1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Verwaltung will sich bürgernah und barrierefrei im Erdgeschoss des Stadthauses öffnen: Das Gesamtprojekt kostet 2,5 Millionen Euro

Verwaltung will sich bürgernah und barrierefrei im Erdgeschoss des Stadthauses öffnen: Das Gesamtprojekt kostet 2,5 Millionen Euro

Der Stadtrat hat einstimmig der Planung zur Errichtung eines Bürgerbüros und Sitzungssaals im Erdgeschoss des Stadthauses zugestimmt (der TV berichtete). Die Kosten für die Umgestaltung von insgesamt 1612 Quadratmetern werden auf 2,5 Millionen Euro geschätzt.

Neu ist, dass die Planung nun auch die Flächen des ausgezogenen Netto-Marktes einbezieht. Deshalb wird unter anderem ein Sitzungssaal von 324 Quadratmetern entstehen, der auch für öffentliche Veranstaltungen genutzt werden kann. Das Gleiche gilt für einen "Foyer" getauften weiteren kleineren Raum, den etwa Ehrenamtler in Anspruch nehmen könnten, hieß es bei der Vorstellung der neuen Planung im Stadtrat. Von außen wird sich ebenfalls etwas tun: So ist ein vorgelagerter Eingang etwa in der Mitte angedacht. In den Kosten enthalten sind Brandschutzmaßnahmen, Technik plus ein Komplettanstrich der Fassade. Nicht enthalten sind Bestuhlung und Außenanlagen. (sos)/TV-Foto: Klaus Kimmling/Grafik: Büro Van der Heyde