1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Verwechslung von Quadratmeter und Kubikmeter kostet 1,35 Millionen Euro

Kommentar zu Kostensteigerung am Burgbergtunnel : Schlampig oder inkompetent?

Ein Schnäppchen war die Fluchtröhre im Burgbergtunnel nie. Denn sie sollte schon anfangs 6,8 Millionen Euro kosten. Dass beim Bau von Brücken und Tunneln nicht alles exakt geplant werden kann, und es so auch Mehrkosten gibt, ist unschön, aber kaum zu vermeiden.

Beim Burgbergtunnel belaufen sich die Steigerungen dieser Art schon auf 1,2 Millionen. Wenn zwei Ingenieurbüros und der LBM aber nicht merken, dass in der Ausschreibung Quadratmeter und Kubikmeter verwechselt wurden und deshalb 1,35 Millionen Euro mehr auf der Rechnung stehen, dann ist das ein peinlicher Beleg für Schlampigkeit oder Inkompetenz. l.ross@volksfreund.de