Verweile doch!

Stumm und doch beredt sind die "Geschichten in Schwarz-Weiß", die der Zusammenschluss engagierter Fotoamateure im Kreis in Ergänzung zur Ausstellung mit den Arbeiten von Jürgen Schadeberg zeigt. Beide Schauen kann man ab Sonntag rings um den Wittlicher Markt entdecken.

Wittlich. (sos) Sie sind Amateure im besten Sinne: Liebhaber des besonderen Augenblicks, den ein Foto ins Ewige heben kann, wenn es die Flüchtigkeit eines Moments bannt. Dahinter steht der Mensch am Auslöser, der sozusagen die Sekunde wählt, die bleiben wird. Sie wiederum hat im besten Sinne Dauer: Wenn das Bild den Betrachter zum Verweilen bringt, weil es ihm "etwas sagt", "zu ihm spricht". Solche "Geschichten in Schwarz-Weiß" wollen die Mitglieder des Fotoforums anklingen lassen mit ihrer Schau, die bei Optics Meyenschein am Markt am Sonntag, 21. September, 15.30 Uhr eröffnet wird. Gleich nach der Vernissage zur Jürgen Schadeberg Fotoausstellung im Georg-Meistermann Museum wird Kulturamtsleiter Dr. Justinus Maria Calleen die Arbeiten vorstellen. Hans Diedenhofen, Hermann Hillebrand, Helmut Krütten, Margit Neussel, Michael Roth, Ales Sobota, Eva Sonne-Krings und Paul Valerius haben dafür Motive im Sinne der Reportagefotografie ausgewählt, die über das Alltagsleben von Menschen berichtet. Damit tretten die Amateure in den Dialog zu den Klassikern Jürgen Schadebergs im Museum.

Mehr von Volksfreund