1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

VG Wittlich-Land plant die Errichtung neuer Photovoltaik-Anlagen

Kostenpflichtiger Inhalt: Energie : VG Wittlich-Land setzt auf die Kraft der Sonne

Statt auf Windkraft setzt die Verbandsgemeinde Wittlich-Land mehr auf  Photovoltaik. In der VG wird bald schon fast so viel Strom erzeugt, wie dort verbraucht wird.

Die Kraft der Sonne ist derzeit in der Verbandsgemeinde (VG) Wittlich-Land ein brennendes Thema: Durch sie könnte in der VG in naher Zukunft fast so viel Strom erzeugt werden, wie dort verbraucht wird. Auf der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates in Dreis (der TV berichtete) ging es gleich um die Errichtung von vier weiteren Photovoltaik-Anlagen größeren Umfangs.

Dabei gibt es in der VG bereits eine Vielzahl an Solarkraftwerken. Dazu sind nach Angaben der Verwaltung noch weitere möglich und die Photovoltaik in der Verbandsgemeinde somit noch weiter ausbaufähig.

Bisher gibt es PV-Freiflächenanlagen in zehn Ortsgemeinden der VG. Eine davon ist in Hasborn und diese, das hat der Rat beschlossen, soll noch erweitert werden. Obwohl die Landwirtschaftskammer Bedenken gegenüber dieser Erweiterung geäußert hatte, hat der Verbandsgemeinderat den Bau genehmigt. „Wir werden die Schaffung der Photovoltaik-Freiflächenanlagen für regenerative Energien fortsetzen“, sagt Dennis Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, auf der vergangenen Sitzung. Die Erweiterung werde die bestehenden Flächen ergänzen, sagt Junk.

Photovoltaik Planung Foto: TV/Scheidweiler, Jonas

Der Einwand eins Ratsmitgliedes aus der CDU-Fraktion lautete, dass es durch die Erweiterung der PV-Anlage nahe Hasborn zu erheblichen Flächenverlusten in der Landwirtschaft kommen würde. Sein Vorschlag lautete deshalb, die PV-Anlagen eher auf Dächer zu bauen, damit landwirtschaftliche Flächen erhalten blieben.

Doch wie Bürgermeister Junk dem Rat erklärte, stünden die anvisierten Flächen der landwirtschaftlichen Nutzung im eigentlichen Sinne gar nicht zur Verfügung: „Sie werden nicht für die Lebensmittelproduktion, sondern zur Erzeugung von Biogas genutzt.“  

Der Beschluss auf der vergangenen Sitzung des Verbandsgemeinderates in Dreis wurde mit zwei Enthaltungen einstimmig gefasst. Der Rat gab einstimmig auch grünes Licht zur Errichtung neuer PV-Freiflächenanlagen in Dodenburg, Arenrath und Landscheid (Burg/Salm).

Weitere  Freiflächenanlagen, so teilt die Verwaltung auf TV-Anfrage mit, sollen in Bergweiler, Gladbach und Esch entstehen und befinden sich in unterschiedlichen Planungsphasen. Darüber hinaus sieht die Verwaltung noch in sieben weiteren Orten der VG Potential für die Stromgewinnung aus der Sonne. „Mit diesen Orten sind wir derzeit im Gespräch und erarbeiten Grundsatzbeschlüsse“, erklärt Christian Stalter von der Verbandsgemeinde Wittlich-Land.

Wenn die Flächen dort umsetzbar seien und in den Orten Interesse bestehe, so Stalter, könnten Investoren schon bald ihr Interesse bekunden.