1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Viele Gardetänzerinnen und ein Narr

Viele Gardetänzerinnen und ein Narr

Kleiner Ort, kleine Halle, großes Programm: Die Kinheimer "Wooschtpänz" begeisterten am Samstagabend in der fast ausverkauften Sucellus-Halle.

Kinheim. Der Name ist Motto: "Eins ist gewiss", reimte Wooschtpanznarr Christian Vogt: "Es geht immer weiter, wenn auch beschiss\'." Aber die Kinheimer brauchen im Grunde nur Wurst und Wein, um glücklich zu sein. Die Gallionsfigur der Kinheimer Fastnacht blickte - zuweilen düster - auf das abgelaufene Jahr zurück. Auf große Politik, Kommunalreform und prominente Steuerhinterzieher von Hoeneß bis Schwarzer und den Niedergang des Ehrenamts. Über zu wenig Engagement müssen sich die Kinheimer Narren aber nicht beklagen. 18 Programmpunkte umfasste das Programm in der mit 230 Besuchern gefüllten Sucellus-Halle. Man habe so viele Gardetänzerinnen und Trainerinnen, dass man bald auch die Nachbarorte versorgen könne, freute sich Sitzungspräsident Ignatz Rieth. teuDie Aktiven: Eröffnung: Ignaz Rieth (Sitzungspräsident), Silke Breidenbenden, Manfred Michels, Minigarde (Leiterinnen: Barbara Kaufmann, Susi Kaufmann), Wooschtpanznarr Christian Vogt, Autounfall (Silke und Daniel Breidenbenden), Jugendgarde (Leiterinnen: Sandy Reis-Görgen, Diana Steffens, Yvonne Herden), Büttenrede Antifusion (Rüdiger Löwen), Alt-Junges Ehepaar (Hanna Roth, Julian Molitor), Große Garde (Leiterin: Jenny Heil), Versicherungsbüro (Jörg Servatius, Arndt Herden), Holz vor der Tür (Karla Rieth), Männerballett Blues Brothers (Leiterinnen: Diana Steffens, Tina Kaufmann), Ladykracher (Silke Breidenbenden, Andrea Molitor, Liane Lützig, Monika Görres), Hutmodenschau (Sabine Michels, Claudia Bechtel, Susi Kaufmann, Yvonne Herden, Tanja Breidenbenden, Barbara Kaufmann, Nicole Molitor, Rebecca Jung, Marion Winkel, Marina Zender, Manfred Michels), Jupp un Juppi (Christian Michels, Daniel Breidenbenden), Fusionskritiker Ignatz Rieth.