Viele Touristen feiern Jahreswechsel in Bernkastel-Kues

Viele Touristen feiern Jahreswechsel in Bernkastel-Kues

Die Hotels in Bernkastel-Kues sind gut gebucht, die Parkplätze am Moselufer fast alle besetzt. Weinmajestäten und Lokalpolitiker heißen die Gäste die den Jahreswechsel in Bernkastel-Kues verbringen wollen, herzlich willkommen.

Bernkastel-Kues. Die Moselstadt Bernkastel-Kues hat sich seit einigen Jahren als Ferienziel für Silvesterurlauber profiliert. Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Gäste angereist, um den Jahreswechsel in mittelalterlichem Ambiente und mit weißem Glühwein zu feiern. "Die Busparkplätze sind fast alle belegt", freut sich Leo Wächter, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues bei der Gästebegrüßung am Silvestermorgen. Rund 150 Touristen und Schaulustige sind gekommen, um sich auf den letzten Tag des Jahres einzustimmen. Drunter befinden sich viele Stammgäste, so wie Bert Maurik aus den Niederlanden. "Wir kommen seit dem Millenium jedes Jahr an Silvester her", sagt er. Er genießt das Gesamtpaket von Begrüßung, Glühwein, Essen und Trinken. "Es ist wirklich toll hier", sagt er.
An diesem Morgen sind zur feierlichen Eröffnung mit Moderator Claus Dörrmann von der Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues und dem Musikduo Marius und Friends neben Wächter und dem Stadtbeigeordneten Wolfgang Pastor 17 Weinmajestäten der Mittelmosel erschienen, an der Spitze Stadtweinkönigin Kathrin und ihre Prinzessinnen Jenny und Alina. Die Mosella hat einen Rückblick auf bewegende Momente ihrer bisherigen Amtszeit gegeben, während Pastor die Besucher schon auf die Silvesterfeier einstimmt. "Hier wird richtig gefeiert", sagt er. Zugleich gibt er einen Ausblick auf die anstehenden Feste im Neuen Jahr. Neben dem Weinfest ist dies die Fertigstellung der seit dreieinhalb Jahren bereits andauernden Renovierungsarbeiten der Burg Landshut. cst

Mehr von Volksfreund