1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vier Diebstähle in wenigen Stunden: Unbekannte suchen Orte an der Autobahn A 1 als Einbruchziele aus

Vier Diebstähle in wenigen Stunden: Unbekannte suchen Orte an der Autobahn A 1 als Einbruchziele aus

Unbekannte Täter haben sich laut Kriminalpolizei am Dienstag, 11. November, gezielt Ortschaften in der Nähe der Autobahn als Einbruchziele ausgesucht. Sie brachen in drei Wohnhäuser in Hasborn, Wittlich-Wengerohr und Hetzerath ein. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die drei Taten im Zusammenhang stehen.

Auf der Rückseite eines Einfamilienhauses in der Buhnertstraße haben Unbekannte zwischen 9 und 14.20 Uhr die Terrassentür aufgehebelt. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld.

Um 11.26 Uhr überraschte ein 41-jähriger Bewohner einen Unbekannten, der gerade dabei war, sämtliche Räume in der Wohnung des 1. Obergeschosses eines Einfamilienhauses "In der Spitz" zu durchsuchen. Zuvor hatte der Täter die Terrassentür im Erdgeschoss, die sich auf der Rückseite des Anwesens befindet, aufgehebelt. Über das Erdgeschoss gelangte er in die Wohnung des 41-Jährigen. Der Einbrecher soll zwischen 15 und 20 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine schlanke Figur. Der Täter entwendete einen geringen Bargeldbetrag.

Zwischen 11 und 17.45 Uhr schlugen die Einbrecher dann in einem Mehrfamilienhaus in Hasborn, Zum Dümpel, zu. Ein Versuch, eine von Blicken geschützte Terrassentür aufzuhebeln, scheiterte zunächst. Daraufhin beschädigten sie die Scheibe der Terrassentür und verschafften sich gewaltsam Zugang. Sie stahlen Bargeld, diversen Schmuck, darunter ein Siegelring mit den Initialien "RS", sowie zwei Notebooks. Zeugen sahen einen grünen Kastenwagen mit belgischem Kennzeichen und zwei Insassen gegen 13.30 Uhr mehrfach in dieser Straße.

Die Kriminalpolizei geht von einem Zusammenhang zwischen den Taten aus. Zeugen können sich telefonisch unter 0651/9779-2332 bzw. 2290 melden.