1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vier eifrige Arbeitskreise und viele neue Ideen

Vier eifrige Arbeitskreise und viele neue Ideen

TRABEN-TRARBACH. (red) Nomen est Omen: Der Verein Traben-Trarbach-Aktiv (TTA) machte auch im vergangenen Jahr seinem Namen alle Ehre. Bei der Mitgliederversammlung wurde auf frühere Aktivitäten zurückgeblickt und neue Projekte vorgestellt.

"Ein aktives, arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns" , sagte der Vereinsvorsitzende Dr. Helmut Pönnighaus bei der Begrüßung der Mitglieder im Trabener Bürgersaal und bedankte sich zunächst bei den Mitbürgern, die mit ihren Spenden Initiativen des TTA unterstützt haben.Schließlich will sich der Verein, der aus dem ehemaligen Heimatverein und der Gemeinschaft "Lebenswertes Traben-Trarbach" hervorgegangen ist und mittlerweile 218 Mitglieder zählt, für eine positive Stadtentwicklung einsetzen.Deshalb wurden in der Vergangenheit mehrere Projekte in Angriff genommen. So sind bisher durch Spenden 19 471 Euro für die Anschaffung eines Glockenspiels für den historischen Stadtturm zusammen gekommen, das zum ersten Mal beim Stadtjubiläum 2004 erklingen soll. Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich auf 26 000 Euro.Zu den Investitionen des TTA, die nach Angaben des Hauptkassierers Alois Thösen im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 8400 Euro gelegen haben, zählen neben dem TTA-Eigenanteil für das Glockenspiel die Bereitstellung von Fördermitteln für Werbung auf dem Flugplatz Hahn, die Anschaffung der "Dog-Stationen" und ein Zuschuss für die Trachten der Tanzgruppe "Die Moselblümchen".Getreu dem Motto "Mehr Ausstrahlung durch Anstrahlung" wurde auch die Beleuchtung historischer Gebäude in der Doppelstadt fortgeführt. 2002 wurden seitens TTA das Kommandantenhaus und die katholische Kirche "angestrahlt", 2003 sollen das Trarbacher Rathaus, der Dr. Spieß-Brunnen und das Casinogebäude folgen. Hinzu kam die Erstellung einer viersprachigen Broschüre, die drei Mountainbike-Touren rund um Traben-Trarbach vorstellt und vor wenigen Tagen herausgegeben wurde.Rückblick auf arbeitsreiches Jahr

In ihrem Tätigkeitsbericht regten die Arbeitskreisleiter Karl-Georg Bauer (Tourismus) Konrad Weinzheimer (Stadtbild) zudem die Aufstellung einer "Prof. Bruno Möhring-Gedenkstele" an. Als Standort favorisiert TTA dabei den gepflasterten Platz vor dem Hotel Bellevue.Ausgesprochen aktiv war im vergangenen Jahr auch der "Arbeitskreis Wandern". So wurden unter anderem an rund 8o Stunden Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten von städtischen Wanderwegen vorgenommen und die dritte Mittelmosel-Schanzentour organisiert.Der Arbeitskreis "Schwerlastverkehr und Parkplatzsituation" konnte hingegen wegen der Sanierung der Moselbrücke und dem Hangrutsch auf der B 53 kaum aktiv werden, sagte Arbeitskreisleiter Uwe Zimmer, der die Parksituation in der Doppelstadt gleichwohl als "recht gut" einstufte.Breiten Raum nahm bei der Mitgliederversammlung auch die Diskussion über die Zukunft der Stadt ein. Unter anderem wurde die Frage aufgeworfen, wie es nach der Kritik einiger Marktbeschicker mit dem Trarbacher Markt weitergehen soll. Bei diesem Punkt hat TTA der Stadt Kooperation angeboten und zahlreiche Gestaltungsideen entwickelt. Dies gilt auch für die Planungen zur Moselbrücken-Einweihung und dem Stadtjubiläum 2004, bei dem die Mitglieder von TTA einen historischen Umzug angeregt haben.Ein weiterer Tagesordnungspunkt war ein Wechsel in der TTA-Vorstandsriege. Nach dem Ausscheiden von Horst Scheidweiler als Kassenprüfer wurde Bernd Petermann einstimmig für dieses Amt gewählt. Einen Mehrheitsbeschluss gab es zudem für die Erhöhung des Jahresbeitrages auf zunächst zehn Euro und im Jahre 2005 auf zwölf Euro.Ein besonderes TTA-Bonbon für die Mitglieder wurde am Schluss vom Vorsitzenden Dr. Pönnighaus offeriert: Der Verein wird vom Flughafen Hahn aus im November zu Wochenendtouren nach Schottland und Mitte Januar 2004 nach Stockholm aufbrechen.Anmeldung: Dr. Helmut Pönnighaus, Brückenstraße 23, Traben-Trarbach, Telefon 06541/3334.