Vier Hände am Klavier

SALMTAL-DÖRBACH. (chb) Ein abwechslungsreiches Programm, gute Moderation und viel Humor begleiteten das Konzert des Männergesangs- und Musikvereins Dörbach. Vierhändige Klavierstücke bereicherten den Konzertabend.

Feurige Spanier oder eine Schießerei auf offener Bühne: Beim Neujahrskonzert des Männergesang- und Musikvereins kam keine Langeweile auf. Seit zwölf Jahren gestalten die beiden Ortsvereine gemeinsam einen Abend, der für beide etwas Besonderes ist. "Durch das gemeinsame Konzert wird für das Publikum das Programm bunter und länger, zudem sind viele Mitglieder in beiden Vereinen aktiv oder inaktiv", erzählt Eduard Krewer vom Männergesangverein. "Beide Vereine arbeiten das ganze Jahr darauf hin, gemeinsam etwas auf die Bühne zu bringen", sagt Johannes Barden vom Musikverein. Nicht nur für das Neujahrkonzert arbeitet man zusammen, auch während des Jahres helfen sich die Vereine, beispielsweise bei Diensten an Festen. Die Auswahl des Programms kam beim Publikum sehr gut an: "Es war für alle was dabei, sowohl für Liebhaber der volkstümlichen Musik, als auch für Freunde konzertanter Blasmusik", resümiert Norbert Follmann. Waltraud Jostock gefiel, "dass so bodenständig durchs Programm geführt wurde, nicht gekünstelt". Der Männergesangverein zeigte dem Publikum durch anspruchsvolle Lieder, wie beispielsweise die Kantatenprobe aus "Zar und Zimmermann" und einigen Solostücken, sein Können. Mit humoristischen Beiträgen und verkleidet als feurige Spanier bei "La bella Polenta" unterhielten sie die Gäste. Der Musikverein stand ihnen in nichts nach. "Grand Filou" war neben der musikalisch hochwertigen Literatur mit schauspielerischen Leistungen der Musiker und des Dirigenten gespickt. Eine Schließerei auf offener Bühne war hier einer der Höhepunkte. Musikalisch überdurchschnittliche Qualitäten zeigen auch Jenny Beitzel und Carmen Meyer. Sie spielten zwei vierhändige Klavierstücke, die den musikalisch anspruchsvollen Abend abrundeten. Das Publikum dankte den Akteuren mit tosendem Applaus und der Forderung nach Zugaben.