Gesellschaft: Vier Schülerinnen sammeln Rezepte und Anekdoten

Gesellschaft : Vier Schülerinnen sammeln Rezepte und Anekdoten

Vier Schülerinnen der Friedrich-Spee-Realschule plus Neumagen-Dhron haben Rezepte und Anekdoten von früher zu einer Wanderausstellung unter dem Motto „regional – genial!“ zusammengestellt. Sie präsentieren ihr Projekt in einer Feierstunde am Montag, 12. November, um 10.30 Uhr in der Touristinformation Neumagen-Dhron.

Sie entwickelten ein Plakat über die regional typischen Rezepte und Anekdoten von früher. Auf der Suche nach Erinnerungen an Speisen von früher freuten sich die Schülerinnen über die vielen Senioren, die sich auf ihre Aufrufe in Zeitungsartikeln meldeten.

Bei Einzelpersonen sowie in der Seniorenresidenz St. Andreas in Pölich und der Tagespflege Benz in Veldenz hörten sie sich die Geschichten an und kochten mit einigen Senioren dann die regional-typischen Rezepte nach. Viele Gerichte haben lustige Namen, andere schmeckten ungewohnt, wiederum andere haben sich bis in die jetzige Zeit etabliert und sind echte Klassiker geworden. Aber alle Gerichte sind regional und saisonal, nichts wird weggeworfen und sie sind einfach nachzukochen.

Die Mädchen wünschen sich, dass die Besucher stehen bleiben und Generationen ins Gespräch kommen. Vielleicht werden alte Erinnerungen geweckt und geraten  nicht in Vergessenheit. Das Plakat wertschätzt die Kultur der Heimat, denn Essen ist ein Kulturgut. Dem Poster liegen „Rezepte-to-go“ bei, damit alles zuhause nachgekocht werden kann. Mit diesem Plakat wollen sich die Neuntklässlerinnen mit ihrer Projektbetreuerin, der Schulsozialarbeiterin Heike Hermanns, beim Bundeswettbewerb sozial engagierter Schüler, dem „Doing Good Challenge“ bewerben.

Mehr von Volksfreund