1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vier Verletzte nach Unfall auf der B 53 bei Kröv

Vier Verletzte nach Unfall auf der B 53 bei Kröv

Auf der B 53 zwischen Kinheim-Kindel und Kröv (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist es am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Menschen seien dabei schwer und zwei weitere leicht verletzt worden. Die B 53 musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Kröv. Wie die Polizei mitteilt, seien am Samstag gegen 15.40 Uhr zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße 53 aus bislang ungeklärter Ursache frontal zusammengestoßen. Ein in Richtung Kinheim fahrender 26-jähriger Mann aus einer Gemeinde an der Mittelmosel sei auf die Gegenfahrspur gekommen und dort mit dem Fahrzeug eines 82-jährigen belgischen Staatsangehörigen kollidiert. Dabei erlitten der 82-Jährige und seine 68-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen.
Der 26-jährige Fahrer sowie seine 37 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eines der Fahrzeuge in eine Böschung gegen einen Baum geschleudert. Da zunächst zwei eingeklemmte Personen gemeldet wurden, ging Großalarm für die Feuerwehren raus. Die beiden Schwerverletzten wurden mit dem Rettungshubschrauber und einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Laut Polizei kann Sekundenschlaf als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Der 26-jährige Unfallverursacher gab an, kurz vor dem Unfall leicht eingenickt gewesen zu sein.
Die Unfallstelle war bis 17.15 Uhr voll gesperrt, die total beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Verkehrsteilnehmer wurden aufgefordert, die Strecke weiträumig zu umfahren. Im Einsatz waren Rettungskräfte der FEZ Kröv, Wehrleitung Traben-Trarbach, die Feuerwehren Kinheim, Kröv und Trarbach. Ebenso mehrere Rettungswagen des DRK Wittlich und Bernkastel-Kues, der Notarzt aus Bernkastel-Kues, der Rettungshubschrauber Christoph 10 mit Notarzt. red