Voll ins Schwarze: Krimiautor Ralf Kramp im Clara-Viebig-Zentrum

Eisenschmitt · Im Clara-Viebig-Zentrum (CVZ) in Eisenschmitt geht es oftmals mit viel Humor zu, aber ebenso ist das CVZ für seine seriösen Veranstaltungen und Vorträge bekannt. Am Sonntag, 6. Mai, sieht das anders aus.

Krimiautor Ralf Kramp hat sich das Clara-Viebig-Zentrum Eisenschmitt ausgesucht, um seine bitterbösen Geschichten zu erzählen.
Der in Hillesheim lebende Autor hat 21 bitterböse Kurzgeschichten parat, die er ab 16 Uhr in Eisenschmitt vortragen wird. Das Dorf im Salmtal bietet den passenden Rahmen für die Lesung. Es liegt im "Wilden Westen Deutschlands", wo Kramp viele Tatorte seiner Krimis ansiedelt. Die kriminelle Spur führt zum Kaffeebüdchen nach Köln, mit dem Regionalzug durchs mörderische Westfalen oder zu blutigen Künstlern in die Pfalz. Der Eintritt ist frei. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. red