1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Ostern: Vollbesetzter Parkplatz bei Auto-Andacht in Klausen

Ostern : Vollbesetzter Parkplatz bei Auto-Andacht in Klausen

(red) Pater Albert Seul hat zur ersten Auto-Andacht am Ostermontag nach Klausen geladen, um den Wunsch vieler Gläubigen nach einer gemeinsamen Messe zu erfüllen.

Von der Idee bis zur Verwirklichung verging weniger als eine Woche. Nach nur wenigen Minuten der Parkplatz-Öffnung waren die 80 Parkplätze mit rund 250 Insassen belegt. Unter der Aufsicht des Ordnungsamtes und der Polizei mussten über 30 Autos nach Hause geschickt werden, da der Parkplatz voll besetzt war. Zusätzlich wurde der Livestream der Wallfahrtskirche auf YouTube während der Andacht 250 mal aufgerufen. Pater Albert stand bei der Auto-Andacht auf einem Hänger an einem improvisierten Ambo (Lesepult) und hatte neben sich die Osterkerze. Bei der Einfahrt bekamen alle Liedertexte, so dass jeder die Andacht mitsingen konnte. Schnell entwickelte sich eine der Auto-Andacht passendes Ritual: Statt Amen wurde gehupt und  ein lautstarkes Glaubensbekenntnis gegeben. Nach der Predigt gab es selbstverständlich kein Applaus, sondern ein Hup-Konzert. Zum Abschluss der Andacht segnete Pater Albert jedes Auto und deren Insassen, bevor die Autos den Parkplatz wieder reibungslos verlassen haben. Foto: Franz-Peter Wasser