Volles Haus, tolle Stimmung

Ein begeistertes Publikum in voll besetzter Halle machte den Musikern des Musikvereins Harmonie 1911unter der Leitung von Joachim Simon beim traditionellen Familienabend sichtlich viel Freude.

Maring-Noviand. (red) Auch in diesem Jahr war der traditionelle Familienabend des Musikvereins Harmonie eine gelungene Veranstaltung. Musikalisch war für jeden etwas dabei. Ob Marsch und Polka, klassische Musik oder Rock- und Popmedleys, ein abwechslungsreiches Programm war geboten.

Zu Beginn zeigten die Nachwuchsmusiker unter der Leitung von Philipp Klippel ihr Können. Ein besonderer Höhepunkt war ein Medley zur Filmmusik "Highlights from Shrek 2".

Im Anschluss übernahm der Musikverein unter der Leitung von Joachim Simon das Zepter und eröffnete sein schwungvolles Konzert mit der "Fuchsgraben-Polka" von Ernst Josch (Mosch). Ein Medley von Udo Jürgens, Werke von Guiseppe Verdi und "Rock It!" brachten das Publikum in Stimmung.

Vorsitzende Dieter Bracht begrüßte die zahlreichen Gäste, unter ihnen die Weinhoheiten Moselweinkönigin Katharina Okfen, Ortsweinkönigin Barbara Bollig samt ihren Prinzessinnen, die alle aktiv im Musikverein mitwirken. Dieter Bracht dankte in seiner Ansprache den Vorstandsmitgliedern, dem Leiter der Jugendkapelle, Philipp Klippel, dem Dirigenten Joachim Simon und allen, die den Verein durch ihre Mitwirkung unterstützen.

Mit einem Solostück für zwei Klarinetten - dargebracht von Carmen Ute und Else Hammes - ging es weiter im musikalischen Programm, das dem begeisterten Publikum noch viel zu bieten hatte, bevor sich der Musikverein nach dem zünftig gespielten "Fliegermarsch" unter stürmischem Beifall verabschiedete.

Im humoristischen Teil des Abends brachte unter anderem der Kanal "MV-TV" mit Werbespots wie "Helfer mit Schmerz", "Mars macht mobil" und einer Werbung für Maring-Noviand die Halle zum Toben. Beim "Quiz mit Fritz" konnte das Publikum sein Wissen überprüfen. Die "Liesertal Lerchen" zwitscherten allerhand Politisches von den Dächern. Den Abschluss bildete ein Show act mit dem Tanz "Thriller".

Hauptakteure des humoristischen Teils waren Joachim Simon, Katharina Okfen, Dietmar Weinand, Caroline Meyer, Carmen Ute und Else Hammes, Lisa Pelzer, Nicole Schaab, Lisa, Laura, Tanja und Wolfgang Hauth, Kathrin Dusemund-Seramour und Herbert Thies. Mit computergesteuerten Spezialeffekten erzeugte Patrick Hammes ein einzigartiges Bühnenbild. Dirigent, Solist, Regisseur, Drehbuchautor und "Mädchen-für-alles" an diesem Abend war Joachim Simon.

Im Lauf des Abend standen auch Ehrungen an. Ein Jugendehrenzeichen für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Angelina Junker, Loreen Kapfenberger und Yannik Klippel. Das Ehrenzeichen in Bronze für zehn Jahre erhielten Rene Bracht, Carmen Hammes, Philipp Klippel, und Katharina Okfen. Mit dem Ehrenzeichen in Silber für 20 Jahre wurden die Leistungen von Herbert Thies anerkannt.