Vom Winde verweht

Enkirch. Drei Kinder aus Burg und Starkenburg sind die Gewinner des Luftballon-Weitflugwettbewerbs, der beim Enkircher Schulfest für viel Spaß sorgte. Am weitesten flogen die Ballons der Geschwister Friedrich und Josephine Burch (sechs und zehn Jahre) aus Burg.

Ihre Ballons flogen bis nach Bitterfeld in Sachsen-Anhalt (407 Kilometer) und nach Ichtershausen in Thüringen (290 Kilometer). Der dritte Preis ging an Fabian Franz (fünf) aus Starkenburg. Sein Ballon flog bis nach Brotterode in Thüringen (253 Kilometer). Jetzt überreichte Michael Heck, Geschäftsstellenleiter der Filiale Enkirch der VR-Bank Hunsrück-Mosel eG, die den Wettbewerb gesponsert hatte, die Preise an die Glückskinder: Sie dürfen sich über einen MP3-Player, einen Roller und ein Monopoly-Spiel freuen. (red)/Foto: privat