1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Von den Schauern der Vorwelt umweht...

Von den Schauern der Vorwelt umweht...

Mit einem Vortrag zum Thema "Burgen und Schlösser an der Mosel" am Dienstag, 19. Februar, 19.30 Uhr, im Stadthaus "Alter Bahnhof" setzt der "Arbeitskreis für Heimatkunde" Traben-Trarbach seine winterliche Veranstaltungsreihe fort. Referent ist der Historiker und Publizist Alexander Thon, der sein neues Buch "Von den Schauern der Vorwelt umweht..." vorstellen wird.

Traben-Trarbach. (red) Der bisherige Stand der Burgen-Erforschung ist weitestgehend desolat. Im Wesentlichen muss auf die fast ausschließlich vor dem Zweiten Weltkrieg erschienenen Kunstdenkmäler-Inventare zurückgegriffen werden, die zudem nicht flächendeckend vorliegen, Monographien zu einzelnen Anlagen sind nur in verschwindend geringem Maß vorhanden.Für eine soeben erschienene, in Zusammenarbeit mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz erschienene Überblicksstudie wurde eine Auswahl der 30 prägnantesten Anlagen genauer untersucht. Aktueller Forschungsstand in geraffter Kürze

Darunter finden sich die weltbekannte Burg Eltz mit der Belagerungsburg "Trutz", die wieder aufgebaute Reichsburg Cochem, die Stadtburg in Koblenz, Kobern mit seinen beiden Burgen und der imposanten Matthiaskapelle, Wasserburg Baldenau, die zur Festung ausgebaute Grevenburg, die in ein Kloster umgewandelte Marienburg und die in ihrer Ursprünglichkeit und Anlage höchst beeindruckende Winneburg. Dabei konnten vielfach gravierende und fast bei jeder Anlage Detailfehler - insbesondere bei der Frage der Ersterwähnung - der bisherigen Forschung korrigiert werden.Die Publikation "Von den Schauern der Vorwelt umweht...", deren Ergebnisse der Vortrag behandelt und die im Anschluss präsentiert wird, dokumentiert in geraffter Kürze den aktuellen Forschungsstand und gibt einen fundierten Überblick über die Burgenwelt an der Mosel. Der Vortrag im Stadthaus "Alter Bahnhof" beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.