1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Von der Quelle bis zur Mündung: Neues Image für den Lieserpfad

Von der Quelle bis zur Mündung: Neues Image für den Lieserpfad

Der Lieserpfad bekommt ein neues Logo und eine einheitliche Ausschilderung. Das sind die Ergebnisse der Vorarbeit der Touristinformationen Kelberg, Wittlich, Bernkastel-Kues, Daun und Manderscheid in Zusammenarbeit mit dem Eifelverein und den angrenzenden Gemeinden.

Daun/Wittlich. Die Touristiker in den Kreisen Vulkaneifel und Bernkastel-Wittlich, durch die die Lieser fließt, haben gemeinsam eine Neuausrichtung rund um das moderne Design auf den Weg gebracht. Der Lieserpfad bezieht seinen besonderen Reiz daraus, dass der Bach fast die gesamte Strecke frei von Auto- oder Zugverkehr fließt.
Einheitlich wird künftig auch die Wegdarstellung erfolgen. Ein gemeinsamer Flyer stellt die einzelnen Etappen inklusive Länge, Höhenprofil und den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke dar.
Wegpate des "schönsten Wanderweges der Welt" ist Manuel Andrack.
Der Wanderjournalist ist bekannt als ehemaliger Co-Moderator von Harald Schmidt und Autor des Buches "Du musst wandern". Der Lieserpfad wird seit diesem Werk häufig direkt mit dem überzeugten Wanderfreund in Verbindung gebracht.
Durch die neue Beschilderung soll der Lieserpfad neu positioniert werden. Pünktlich zur Eröffnung im Mai bekommen alle Interessierten im Rahmen der "Wandertage am Lieserpfad" die Möglichkeit, die vier Etappen von der Quelle bis zur Mündung kennenzulernen.
Zu Beginn geht es gemeinsam mit Manuel Andrack von Boxberg nach Daun. Am Freitag, 15. Mai, steht die zweite Etappe von Daun nach Manderscheid auf dem Programm, am Samstag, 16. Mai, die dritte Etappe von Manderscheid nach Wittlich, und den Abschluss macht am Sonntag, 17. Mai, die vierte Etappe von Wittlich nach Lieser. Für die jeweiligen Rückfahrten ist gesorgt. red
Nähere Informationen und Anmeldungen bei den Touristinformationen Kelberg, Wittlich und Daun.