1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Von Helden, Clowns, schwarzen Schafen und stillen Kindern

Von Helden, Clowns, schwarzen Schafen und stillen Kindern

"Liebes Tagebuch, heute habe ich an der Tankstelle für Papa eine Flasche mit dem Hirsch drauf gekauft. Die musste er trinken, weil ich so laut gespielt habe.

" So könnten Aussagen von Kindern lauten, in deren Familien die Sucht eines oder beider Elternteile den Alltag prägt. Die "Clowns" unter ihnen versuchen von der belastenden Situation abzulenken, indem sie lustig sind. Die "stillen Kinder" ziehen sich in ihre eigene Welt zurück. Die "Helden" übernehmen Verantwortung und verhalten sich wie Erwachsene. Die "schwarzen Schafe" lenken alle negative Aufmerksamkeit auf sich und weg von der Familie. Im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien hat die Suchtberatung des Caritasverbandes mit der Jugendsuchthilfe Wittlich und dem Kreuzbund Salmtal den vergessenen Kindern eine Stimme gegeben. Riesenzeitungen mit Texten aus Kindersicht machten in der Schlossgalerie Wittlich auf die Rollen dieser Kinder aufmerksam. Weitere Infos: Caritas-Geschäftsstelle Wittlich, Claudia Engler, Tel. 06571/91550 und im Internet <%LINK auto="true" href="http://www.nacoa.de" text="www.nacoa.de" class="more"%>