Von Latwerch bis Wän-Spill

BERNKASTEL-KUES. (mbl) Das Interesse an den Moselfränkischen Mundarttagen, die 1988 ins Leben gerufen wurden, wächst: In den Verbandsgemeinden Bernkastel-Kues, Neumagen-Dhron, Kröv-Bausendorf und Traben-Trarbach rüstet man sich für die "Spielzeit", die ab Ende September bis April des nächsten Jahres Mundartfreunde von Nah und Fern anlocken soll.

Seit mehr als 15 Jahren wird in der VG Bernkastel-Kues - unterstützt vom Südwestrundfunk und in Zusammenarbeit mit drei weiteren Verbandsgemeinden - in verschiedenen Veranstaltungen die charakteristische moselfränkische Mundart gepflegt. Dafür dankte VG-Bürgermeister Ulf Hangert bei einem Pressegespräch Marie-Luise Borm für ihr großes Engagement bei der Organisation. Traditionelles, Bewährtes und Neues bietet die diesjährige Reihe. Eröffnet werden die Mundarttage am Freitag, 26. September, um 20 Uhr im Mattheiserhof in Graach mit der SWR4-Mundarttournee "Mussik, Sprooch un Wein" unter Mitwirkung der Gruppe "Fidibus" und den "Wengert-Stompers". Weiter geht es am 3. Oktober um 20 Uhr mit dem "Wän-Spill" (Mundart-Weinprobe) im Römerkastell Neumagen-Dhron. Am 18. Oktober um 20 Uhr gastiert die SWR4-Mundarttournee in Irmenach mit Peter Friesenhahn und der pfälzischen Gruppe "Latwerch-Bänd". Am Sonntag, 2. November, gibt um 20 Uhr es in der Kröver Reichsschänke zum Ritter Götz "Geschichten und Steckelscha" rund ums Essen. Zum Mundart-Rock in der Güterhalle Alter Bahnhof Kues laden die "Leiendecker Bloas" aus Trier am 8. November, 20 Uhr, ein. Und am 15. November, 20 Uhr, kommen Freunde des Kabaretts und schwarzen Humors im Gemeindesaal Kleinich mit Peter Friesenhahn und Martin Weller auf ihre Kosten. Die traditionelle Mundartweinprobe mit Brauneberger Jungwinzern und Manfred Pohlmann im Filzener Kloster findet am 21. November, ebenfalls 20 Uhr, statt. Mundart-Theateraufführungen der Gruppe "Mosella romana" mit dem Titel "Eselsglück", frei nach Plautus, stehen vom 21. bis 23. November jeweils um 20 Uhr im Römerkastell auf dem Programm. In Monzelfeld bietet die Theatergruppe das Lustspiel "Ausdouezejit änn" am 22., 23., 29. und 30. November sowie am 6. und 7. Dezember in der Bürgerhalle. Einen besonderen Höhepunkt zum Weihnachtsmarkt gibt es am 14. Dezember um 16.30 Uhr in der Bernkasteler Pfarrkirche St. Michael: Aufgeführt wird die "Biblische Weihnachtsgeschichte in Mundart" (nach Carl Orff). Mitwirkende sind Männer und Frauen aus Schleich und Ensch, Bach-Orchester und Maximini-Chor Trier. Vor der Aufführung steht eine halbe Stunde offenes Singen mit europäischen Weihnachtsliedern auf dem Programm. Die Theatervereine Reil, die Kleine Theatergruppe der katholischen Frauengemeinschaft St. Martin Piesport und der Theaterverein "Minheimer Kuckuck" planen zahlreiche Theateraufführungen in der Zeit von Ende Dezember bis Ostern 2004. Nähere Infos lesen Sie im Trierischen Volksfreund . Infos und Karten sind bei den teilnehmenden VG's erhältlich: Bernkastel-Kues, Telefon: 06531/54100, Neumagen-Dhron, Telefon: 06507/ 6555, Kröv-Bausendorf, Telefon: 06541/7060 und Traben-Trarbach, Telefon 06541/83980.