Von Mozart bis Mecki Messer

Bekannte Klassiker und mitreißende Popmusik haben Schüler des Cusanus-Gymnasiums Wittlich beim Sommerkonzert im Atrium der Schule wirkungsvoll und mit viel Engagement dargeboten. Der Gesamterlös geht an die Partnerschule in Ruanda.

Wittlich. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Wolfgang Mayer startete das Konzert mit "Oye como va" in einem Arrangement, das die Klasse 7A selbst entwickelt hatte. Die Präsentation der "Kleinen Nachtmusik" von Wolfgang Amadeus Mozart überraschte nachfolgend, denn die 5B interpretierte die Musik gekonnt und einfallsreich mit Orff\'schen Instrumenten, so dass ein wirklich neues Klangerlebnis möglich wurde. Jakob Becker, Lukas Liemen und Moritz Hau aus der 6C präsentierten in kleiner Besetzung das bekannte Liebeslied "River flows in you". Marvin Hasport und Christopher Baron interpretierten im Anschluss einige Klassiker der Popgeschichte.
Marcel Bauer unterstützte die beiden bei letzterem Song. Höhepunkt der musikalischen Präsentation der beiden Musiker war "Walking in Memphis" von Marc Cohn: Marvin Hasport und Christopher Baron konnten hier zeigen, wie gut sie mit Gitarre und E-Piano umgehen können. Das Musikensemble der Schule interpretierte im Anschluss schwungvoll den "Ungarischen Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms in einer Arrangementvariante. Das Publikum bedankte sich für das Engagement mit kräftigem Applaus. Es schloss sich die "Moritat von Mecki Messer" aus der Dreigroschenoper an. "Mission Impossible", der letzte Beitrag des Musikensembles, begeisterte die Zuhörer und animierte den ein oder anderen zum Mitschwingen und Mitsummen. Die Schulband Transvers unter der Leitung von Marvin Hasport und Christopher Baron, gestaltete den Schlussteil mit Interpretationen einiger Popsongs .
Das Konzert stand unter der Leitung der beiden Musiklehrer Johannes Baum und Mania Vollmer-Czjzek und der beiden Schüler Christopher Baron und Marvin Hasport. Die Moderation hatte Alexander Hansen aus der siebten Klasse übernommen. red