Von Salatköpfen und Bestechungsgeld

Von Salatköpfen und Bestechungsgeld

Im Rahmen der Ausstellung "Reichtum durch Armut - Aufstieg und Fall der Zisterzienserabtei Himmerod" präsentiert das Kulturamt der Stadt Wittlich literarisch und musikalisch die Reise eines anonymen Venezianers um 1700. Ein Geistlicher war unterwegs und schrieb alles auf: Er zählte Salatköpfe ebenso wie Gehenkte, zahlte Zölle und Bestechungsgelder, besuchte Gottesdienste genauso wie Festgelage.Der Schauspieler und Regisseur Francesco Leone (Köln) spricht den Text.

Professor Johannes Geffert (Köln) begleitet die Rezitation mit stilvoller Musik auf dem Cembalo. Der Eintritt ist kostenlos. red
Aufgrund der begrenzten Platzanzahl werden Anmeldungen dringend empfohlen unter 06571/17 1355 oder
info@kulturamt.wittlich.de