Von Verwalten bis Schwitzen

WITTLICH. Unterstützt die Stadt ein Vereins-Fitnessstudio? Was gibt es Neues in Sachen Vereinshaus Neuerburg und Dorfgemeinschaftshaus, soll der Karrstraßenparkplatz mit einem Rathaus bebaut werden? Was ist zu tun, damit der Oberstadtbebauungsplan "Kurfürstenhof" Platz macht für das nun aktuelle "Einkaufszentrum"? Der Rat hat am Donnerstag, 13. Juli, ab 18 Uhr in der Synagoge viel zu besprechen.

Die CDU will, dass ein Rathaus auf dem Parkplatz in der Karrstraße gebaut wird. Die FWG will, dass dasselbe neben die Verbandsgemeinde Verwaltung Wittlich-Land kommt, und die anderen Fraktionen können sich noch überlegen, ob darüber öffentlich im Stadtrat diskutiert wird, oder die beiden Anträge nur vorgetragen und dann ohne Debatte in den Ausschuss weitergereicht werden. Das ist der erste thematische Schwerpunkt auf der Tagesordnung. Danach geht es um die Bebauungspläne im Konversionsgebiet und auch zum in der vergangenen Sitzung beschlossenen Einkaufszentrum. Das liegt, die Beschlussvorlage kann sich nicht zwischen Oberstadt und Innenstadt entscheiden, auf jeden Fall da, wo noch ein Bebauungsplan Kurfürstenhof existiert, der nun aber nicht mehr aktuell ist. Ob Innen- oder Oberstadt: Ein neuer Bebauungsplan muss aufgestellt werden. Vorgestellt wird auch der Entwurfsplan für das Vereinshaus Neuerburg, für das Zuschüsse beantragt werden sollen. Im Fall des Umbaus des Dorfgemeinschaftshauses in Dorf soll die Awo den Jugendraum im ehemaligen Feuerwehrhaus übernehmen. Die Stadt wird sich auch mit maximal 4790 Euro an einer Dachsanierung von 15967 Euro beteiligen. Grundsätzlich steht aber auch in der Beschlussvorlage, dass Gesamtvorhaben der Dorfgemeinschaft könne aufgrund der Haushaltslage der Stadt Wittlich nicht gefördert werden. Was die Stadtteile wollen, hat die Stadt: Ein Vereinshaus im Konversionsgebiet. Dort will der Wittlicher Turnverein ein Vereins-Fitnessstudio einrichten und davon 30 Prozent der zuschussfähigen Umbaukosten, laut Beschlussvorlage sind das maximal 13 920 Euro, von der Stadt bekommen. Auch darüber wird entscheiden.