1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vor allem Bargeld: Einbrecher auf Beutezug an der Mosel

Vor allem Bargeld: Einbrecher auf Beutezug an der Mosel

Eine regelrechte Einbruchsserie beschäftigt die Polizei Bernkastel-Kues: Acht Mal schlugen die Täter nach bisherigen Erkenntnissen zu, vor allem in Lieser. Dort liegen alle Tatorte entlang der viel befahrenen Moselstraße. Abgesehen hatten sie es nach Einschätzung der Ermittler vor allem auf Bargeld.

Lieser war besonders betroffen von der Einbruchsserie: Dort drangen in der Nacht zum Montag die Einbrecher in mehrere Gaststätten, Hotels und Privathäuser ein. Meistens öffneten sie die Eingangstür dabei mit Gewalt.

Die Täter hatten es offensichtlich auf Bargeld abgesehen. In einem Hotel wurde zudem ein Tresor gestohlen, von dem bisher jede Spur fehlt. Die Polizei schätzt, dass die Täter bislang eine fünfstellige Summe erbeutet haben.

In Andel, einem Stadtteil von Bernkastel-Kues, wurde eine Arztpraxis aufgebrochen. Auch dort ließen die unbekannten Täter Bargeld mitgehen. Vom Kueser Plateau meldete ein Schulleiter den Einbruch in seine Schule. Mehrere Zimmer- und Bürotüren waren brachial aufgehebelt worden. Gestohlen wurden ein Laptop, eine Digitalkamera und Bargeld. In der Schule überstieg der Schaden durch den Einbruch den Wert der Beute um ein Vielfaches.

Auch in das Bootshaus am Kueser Ufer drangen die Unbekannten gewaltsam ein.

Bereits am Samstagmorgen meldet ein Hotelbesitzer aus Bernkastel, dass sein Haus erneut von Unbekannten aufgesucht worden sei. Schon vor drei Wochen waren unbekannte Täter dort eingestiegen. Freitagnacht sind dann die Täter erneut über den Hinterhof ins Haus eingebrochen, erbeuteten aber nur einen kleinen Münzgeldbetrag.

Hinweise an die Polizei Bernkastel-Kues, Telefon 06531/95270.