Vor der Bank gewartet

WITTLICH. (red) Schlechter Start ins Jahr 2004: Wie die Polizei gestern mitteilte haben zwei Männer am 1. Januar einen 45-Jährigen im Pleiner Weg überfallen und ausgeraubt. Einer der gesuchten Täter trug die unten gezeigte Wollmütze.

Am Donnerstag, 1. Januar, gegen 19.25 Uhr, druckte sich ein 45-jähriger Mann in einer Bank in der Himmeroder Straße in Wittlich seine Kontoauszüge aus. Zwei Männer standen vor dem Möbelhaus und beobachteten ihn dabei. Nachdem der Kunde die Bank verlassen hatte, ging er in den Pleiner Weg. Einer der beiden Täter sprang ihn von hinten an und riss ihn zu Boden. Der andere durchsuchte seine Taschen. Die Diebe entwendeten eine kleine braune Ledermappe an dem sich fünf Schlüssel befanden. Das Opfer erlitt Verletzungen am rechten Ellenbogen. Bei der Tat unterhielten sich die beiden Täter auf russisch. Sie werden wie folgt beschrieben: Einer ist ungefähr 20 Jahre alt, aber nicht älter als 25, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Figur. Er trug eine graue Pudelmütze aus der hinten die Haare herausschauten sowie eine helle Jogginghose und dunkle Jacke. Der andere Täter ist 20 Jahre oder jünger und ungefähr 1,65 Meter groß. Er trug eine dunkle Hose und eine schwarze Lederjacke sowie eine Wollmütze (Foto). Wer weiß, wem die abgebildete Wollmütze gehört? Wer Hinweise geben kann oder Zeuge des Vorfalls war, meldet sich bei der Kriminalpolizei Wittlich unter Telefon 06571/9500-0.