1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vorbei an römischen Heiligtümern und der Viktoriaquelle

Vorbei an römischen Heiligtümern und der Viktoriaquelle

Zu einer geführten Wanderung rund um Dierscheid lädt die Ortsgruppe "Wittlich-Land" des Eifelvereins für Sonntag, 15. März, ein.

Dierscheid. (red) Eine geschichtliche Rundwanderung auf dem Karl-Kaufmann-Weg erwartet die Teilnehmer.

Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Schutzhütte Dierscheid, unterhalb des 448 Meter hohen Kellerbergs. Gewandert wird vom Aussichtsturm aus und dem 1703 erbauten Hansenkreuz vorbei zur Viktoria- und Schwefelquelle mit dem im ersten Jahrhundert erbauten ehemaligen gallorömischen Quellheiligtum. Es handelt sich dabei um zwei völlig unterschiedliche Quellen mit einer langen römischen Geschichte.

Dort erfolgt eine umfangreiche Information über die Geschichte dieser ehemaligen Badeanstalt.

Imbiss an der Viktoriaquelle



Zurück zum Ausgangspunkt wandern die Teilnehmer über den Karl-Kaufmann-Weg am Hölzenkreuz und der ehemaligen Wasserversorgung von Graf Kesselstatt vorbei. An allen genannten Objekten erfolgt eine ausführliche Information. Vom Parkplatz oberhalb der Gemeinde Dierscheid an der Landesstraße 49 bietet sich noch einmal eine herrliche Aussicht in die Südeifel.

Die Wanderung hat eine Länge von rund zehn Kilometern und ist leicht zu bewältigen. Damit niemand Hunger und Durst leiden muss, wird gegen eine kleine Gebühr an der Viktoriaquelle ein Imbiss gereicht.

Wanderführer ist Hermann Lossbrand. Weitere Informationen gibt es bei ihm unter Telefon 06508/529.