Vorbereitungen zur ersten Karnevalsfeier aller Wittlicher Narren laufen.

Karneval : Drei Premieren, viele Geheimnisse - Wenn alle Wittlicher Narren zusammen feiern

Die Vorbereitungen zur ersten Karnevalsfeier aller Wittlicher Narren laufen.

() In Wittlich wird gefeiert, und das mit allen Fünfen und zum Fünfzigsten: Unter dem Motto „Fünf Stadtteile – eine Stadt – eine Fastnacht!“ wird es erstmals nach der Eingemeindung der fünf Stadtteile vor 50 Jahren im November eine gemeinsame Karnevalsfeier für alle Stadtteile geben (der TV berichtete).

Die Premiere ist am Samstag, 23. November, im Jugendheim St. Bernhard in Wittlich. Beginn ist um  19.33 Uhr. Doch nicht nur die Feier ist neu. „Auf dieser Premiere wird es mindestens drei karnevalistische Nachkriegspremieren geben“, kündigt Hermann Barzen, Präsident der Schääl-Saidt, schon mal an und gibt einen kleinen Vorgeschmack auf das karnevalistische Rahmenprogramm.

Begeisterung kommt auch von den anderen beteiligten Vereinen. Doch mehr verraten die Karnevalisten nicht. „Schön, dass sich alle gemeinsam für den Karneval engagieren und ihren Bühnenbeitrag leisten“, resümiert Jörg Jochems, Vorsitzender der Karnevalsgemeinschaft Wengerohr, im Vorfeld. „Da werden schon einige Flaggschiffe zu sehen sein“, lässt sich auch Günnes Eller, Vorsitzender der Narrenzunft Rot-Weiß, nicht zu diesem Abend entlocken. Christoph Ballmann, Vorsitzender des Karnevalvereins Burgnarren aus Neuerburg, hüllt sich ganz in Schweigen. „Es wird nichts verraten“, sagt er, und Herbert Cartus, Vorsitzender der Doarfa Hinn, lässt nur durchblicken: „Wir sind dabei!“ Mehr kommt nicht aus Wittlichs kleinstem Stadtteil.

Mit dabei sind auch die Stadtteile Bombogen und Lüxem, wo es aktuell keine Karnevalsvereine mehr gibt. Die beiden Stadtteile werden durch andere Protagonisten vertreten.  „Wir sind komplett! Das haben uns einige Skeptiker nicht zugetraut. Alle Stadtteile sind richtig kompetent vertreten“, verkündet Hermann Barzen mit stolzer Brust und rechnet mit einem vollen Haus am 23. November. Neben dem karnevalistischen Rahmenprogramm gibt es Live-Musik an diesem Abend. Die Brass-Band Altmetall aus Bombogen wird aufspielen und  die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Wittlicher Band at.tension will als Lokalmatador ab 22.30 Uhr weiter für Stimmung und gute Laune im Saal sorgen.

Karten für die Veranstaltung gehen ab dem 21. Oktober (Montag) in den Verkauf. Sie sind erhältlich im Alten Rathaus Wittlich,  Telefon 065761/146614. Der Eintritt  kostet fünf Euro. Eine Platzreservierung ist ausgeschlossen. Für Hin- und Rückfahrten aus und zu den Stadtteilen ist der Einsatz eines „Narrenshuttles“ geplant.

Mehr von Volksfreund