Vorlesestunde im Lastwagen

Eine Koblenzer Spedition hat einen Lastwagen dekoriert. Darauf Motive aus den Werken des aus Morbach stammenden Autors Stefan Gemmel. Dieser nutzt die Ladefläche des LKW für Lesungen.

Lehmen/Morbach. Kinderbuchautor Stefan Gemmel ist auf Deutschlands Autobahnen unterwegs: Denn eine Koblenzer Spedition hat einen Sattelschlepper mit Motiven seiner "Schattengreifer"-Trilogie versehen. Doch der LKW dient nicht nur als Werbeträger für Gemmels Bücher. Der 43-Jährige nutzt ihn als Ort für Lesungen. Ausgerüstet mit Bierbänken und Tarnnetzen ist so eine Höhle für Leseratten entstanden. "Wenn die LKW-Plane im Wind flattert, passt das zu den Szenen aus der Trilogie, die auf einem Segelschiff spielen", sagt Gemmel. Zwei Schulklassen passen auf die Ladefläche. "Ich möchte ein Autor zum Anfassen sein. Durch die Enge im LKW entsteht eine intime Lese-Atmosphäre." Auslöser für die Idee war Gemmels Weltrekord im Juni 2012, als er in Koblenz vor 11 000 Kindern las und den Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde schaffte. Der Sohn von Andreas Normann, Juniorchef einer Koblenzer Spedition, erzählte seinem Vater davon. Dieser kannte Gemmels Bruder Markus, der für eine Firma Aufleger für LKW verkauft. Gemeinsam entwickelten und entwarfen die drei den Anhänger, der zu mieten ist. Die Kosten liegen laut Gemmel, je nach Entfernung zum Veranstaltungsort, im mittleren bis oberen dreistelligen Bereich. cst
Extra

Kinderbuchautor Stefan Gemmel stammt aus Morbach und lebt jetzt in Lehmen bei Koblenz. Er hat 35 Kinderbücher verfasst. Pro Jahr hält er mehr als 200 Lesungen, seine 3000. wird in diesem Jahr sein. Gemmel ist der rheinland-pfälzische Autor, dessen Bücher am meisten in fremde Sprachen übersetzt worden sind. Er wurde 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und war 2011 Deutschlands Lesekünstler des Jahres. Infos: www.stefan-gemmel.de cstExtra

Mögt ihr es, wenn euch jemand vorliest? Stefan Gemmel macht das gern. Er schreibt Kinderbücher und liest spannende Geschichten daraus in Schulen und Kindergärten vor. Jetzt hat ein Mann, der viele Lastwagen besitzt, einen davon so ausgerüstet, dass Stefan Gemmel darin vorlesen kann. Denn der mag es, wenn Räume witzig und anders aussehen. Zwei Schulklassen passen auf den Anhänger. Wenn ihr einen LKW seht, auf dem fantastische Gestalten sind und "Schattengreifer" steht, dann ist das der, in dem Stefan Gemmel manchmal vorliest. cst