1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vortrag erinnert an Mauerbau vor 50 Jahren

Vortrag erinnert an Mauerbau vor 50 Jahren

Der Vorsitzende der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur, Rainer Eppelmann, hält am Donnerstag, 3. Februar, zwei Vorträge in Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach. Dabei wird an den Bau der Berliner Mauer vor 50 Jahren erinnert.

Bernkastel-Kues/Traben-Trarbach. (red) Zu einer Vortragsreihe "50 Jahre nach dem Bau der Mauer" zum Thema "Eingesperrt in der Diktatur" lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung (Bildungswerk Mainz) für Donnerstag, 3. Februar, 15 Uhr, in das Kloster Machern in Bernkastel-Wehlen ein. Referent und Diskussionspartner ist Rainer Eppelmann. Der frühere Bundesminister und DDR-Bürgerrechtler wird 50 Jahre nach dem Bau der Mauer Bilanz ziehen. Was waren die Folgen des Mauerbaus und der Teilung? Wie macht sich noch heute, mehr als 20 Jahre nach der Wiedervereinigung, die vielzitierte ´Mauer in den Köpfen bemerkbar? Außerdem wird Eppelmann aus seinem bewegten Leben ganz persönliche Eindrücke und Erinnerungen schildern. Der Eintritt kostet vier Euro.

Am gleichen Tag spricht Rainer Eppelmann um 19 Uhr in Traben-Trarbach, Stadtteil Traben, im Alten Bahnhof.