1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Lebenshilfe: Vortrag: Wie man sich seinen Ängsten stellt

Lebenshilfe : Vortrag: Wie man sich seinen Ängsten stellt

 „Wege aus der Angst“ heißt ein Vortrag zu dem die VHS Wittlich für Dienstag, 6. März,  19 Uhr ins Cusanus-Gymnasium, einlädt. Referent ist der St. Ingberter Autor Roland Rosinus. Er beleuchtet ein Tabuthema und macht aufgrund seiner eigenen Erfahrungen mit der Thematik zugleich Mut, sich seinen Ängsten zu stellen.

 „Wege aus der Angst“ heißt ein Vortrag, zu dem die VHS Wittlich für Dienstag, 6. März,  19 Uhr, ins Cusanus-Gymnasium einlädt. Referent ist der St. Ingberter Autor Roland Rosinus. Er beleuchtet ein Tabuthema und macht aufgrund seiner eigenen Erfahrungen mit der Thematik zugleich Mut, sich seinen Ängsten zu stellen.

Angst kann in vielen Situationen sehr nützlich sein. Wenn aber Ängste in objektiv ungefährlichen Situationen auftreten und sich dadurch viele Lebenseinschränkungen für den Betroffenen selbst und seine Familie ergeben, sind sie ein  Warnsignal. Fortan bestimmen Rückzug und Vermeidung das  Leben. Betroffene fühlen sich als Exoten, obwohl fast jeder fünfte Deutsche davon betroffen ist. Nicht selten führt der Weg falscher Bewältigung in die Sucht. Dabei gibt es Möglichkeiten, sich seinen Ängsten zu stellen und sie zu bewältigen. Neben fachlicher Hilfe verhelfen neue, positivere Lebenseinstellungen zu besserer Lebensqualität. Wichtig sei auch mal „Nein!“ zu sagen, Grenzen zu setzen, Ecken und Kanten anzunehmen und zu leben.

Rosinus schildert seine eigenen Erfahrungen mit Panikattacken, Sozial- und Platzängsten, generalisierter Angst, Depression und einer Herz-Phobie und wie er sie bewältigt hat.

Der Eintritt beträgt acht Euro. Anmeldung über die VHS Wittlich, telefonisch (06571/107131 oder 06571/107139), per Mail (vhs@vg-wittlich-land.de) oder online (vhs-wittlich.de).