Vorsorge: Vortrag zum Thema Vorsorge

Vorsorge : Vortrag zum Thema Vorsorge

Der AWO-Betreuungsverein Bernkastel-Wittlich lädt alle Bürger zu einer Informationsveranstaltung für Donnerstag, 26. April, um 19 Uhr in die Klinik Burg Landshut ein. Das Thema ist: „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung – Wie kann ich für den Fall vorsorgen, dass ich meine Angelegenheiten durch Krankheit, Unfall, Alter oder Behinderung nicht mehr selbst regeln kann?“ Ehegatten oder Kinder haben nach geltendem Recht kein automatisches Vertretungsrecht gegenüber zum Beispiel Banken, Behörden, Ärzten, Einrichtungen usw. Es gibt daher die Möglichkeit, vorsorglich eine Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und/oder Patientenverfügung zu erstellen.

Der AWO-Betreuungsverein Bernkastel-Wittlich lädt alle Bürger zu einer Informationsveranstaltung für Donnerstag, 26. April, um 19 Uhr in die Klinik Burg Landshut ein. Das Thema ist:  „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung – Wie kann ich für den Fall vorsorgen, dass ich meine Angelegenheiten durch Krankheit, Unfall, Alter oder Behinderung nicht mehr selbst regeln kann?“ Ehegatten oder Kinder haben nach geltendem Recht kein automatisches Vertretungsrecht gegenüber zum Beispiel Banken, Behörden, Ärzten, Einrichtungen usw. Es gibt daher die Möglichkeit, vorsorglich eine Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und/oder Patientenverfügung zu erstellen.

Es referiert Margit Lauer, Mitarbeiterin des AWO-Betreuungsvereins Bernkastel-Wittlich. Weitere Infos unter Telefon 06533/941090. 

Mehr von Volksfreund