1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

VRT vergibt Linienbündel Eifel-Kondelwald im Kreis Bernkastel-Wittlich

Bietergemeinschaft macht das Rennen : Im Dezember gehen neue Buslinien an den Start

Ab Dezember verkehrt das Linienbündel Eifel-Kondelwald zwischen Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Wittlich und Daun, das Busnetz Eifelmaare zwischen Bad Bertrich, Manderscheid und Daun.

(will/sts) Das Linienbündel Eifel-Kondelwald zwischen Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach, Wittlich und Daun soll Ende des Jahres an den Start gehen. Laut Verkehrsverbund Region Trier (VRT) hat die Verbandsversammlung einstimmig der Bietergemeinschaft aus den Verkehrsunternehmen Bohr Omnibus GmbH (Lautzenhausen im Hunsrück), König‘s Reisen GmbH (Wirges im Westerwaldkreis) und Reuter Reisen (Treis-Karden) den Zuschlag gegeben.

Die Ausschreibung dieses Linienbündels hatte im vergangenen Sommer für Diskussionen im Kreistag Bernkastel-Wittlich gesorgt. Dieser sollte die Ausschreibung in seiner Juni-Sitzung beschließen, vertagte den Punkt dann aber nach einiger Kritik. Grund: Knackpunkt war ein fehlender Fahrradanhänger auf der Hauptlinie 300 von Kues über Wittlich sowie unter anderem Minderlittgen/Großlittgen, Manderscheid und Mehren nach Daun beziehungsweise auf der Nebenlinie 351 von Wittlich-Wengerohr über die Dörfer nach Gillenfeld. Stattdessen sollten die RadBusse der Linie 300 (siehe Info) keinen Fahrradanhänger, sondern nur einen Hecklastträger für maximal fünf Räder bekommen. Pedelecs lassen sich mit dem Hecklastträger nicht transportieren.

Nach Gesprächen des VRT, der Kreisverwaltung und des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord mit dem Verkehrsministerium wurde die Ausschreibung dann geändert, die Linie 300 bekam in der Radsaison wieder mindestens für ein Fahrtenpaar am Tag einen Radanhänger. So können auf ausgewählten Fahrten der Linie 300 weiter bis zu 20 Fahrräder oder Pedelecs transportiert werden. Zwei weitere Radbusse bekommen die Linien 555 und 351. Neben dem Linienbündel Eifel-Kondelwald hat die Verbandsversammlung des VRT die Vergaben der Busnetze Neuerburger Land und Eifelmaare beschlossen. Dort gehen auch ab dem 12. Dezember 2021 neue Linien an den Start.

Das Busnetz Eifelmaare verbindet  Bad Bertrich, Manderscheid und Daun. Hier fährt  ab Dezember die Verkehrsunternehmen DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH. Dieses Linienbündel umfasst die regionale Hauptlinie 560 (Daun – Gillenfeld – Bad Bertrich) und neun lokale Linien. Es soll eine deutliche Angebotserweiterung im Vergleich zum aktuellen Stand nach sich ziehen und die Grundlage dafür bilden, im Gesundland Vulkaneifel eine Gästekarte einzuführen, die eine einfache fahrscheinlose Nutzung des ÖPNV ermöglicht.

Da alle drei Busnetze in ländlich geprägten Regionen liegen, so der VRT in einer Mitteilung, werden großflächig sogenannte Rufbusse eingesetzt. Diese können jeweils eine Stunde vor Fahrtantritt online über die Fahrplanauskunft in der App VRT-Fahrplan und im Internet  unter www.vrt-info.de sowie telefonisch gebucht werden.