1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Vulkane, Meteoriten und Dinosaurier

Vulkane, Meteoriten und Dinosaurier

Am Ende der touristischen Saison feiert das Maarmuseum Manderscheid traditionell sein Museumsfest. Das Team des Museums lädt daher Freunde und Sponsorendes zum "10. Fest der Eifel-Maare" am Sonntag, 20. Oktober von 12 bis 18 Uhr ein.

 Der Dino wacht über die Bruchstücke des Tscheljabinsk-Meteors. Foto: Museum
Der Dino wacht über die Bruchstücke des Tscheljabinsk-Meteors. Foto: Museum

Der Eintritt ist diesmal kostenlos. Dr. Martin Koziol, Leiter des Museums kann auf eine positive Bilanz zurückblicken.
Nach fast 15 Jahren - die Eröffnung war am 7. Juni 1999 - gab es: 250 000 Besucher, 3000 Museumsführungen und 1500 Geoexkursionen. "Vielen Schulklassen konnten wir die Grundbegriffe des Vulkanismus bei bringen und vor allem live vor Ort in der Natur zeigen. Die Vulkane sind und bleiben das Alleinstellungsmerkmal der Eifel," sagt Koziol. Das naturwissenschaftlich orientierte Maarmuseum sei als außerschulischer Lernort und regionale Umweltbildungseinrichtung von großer Bedeutung. Am Sonntag gibt es Kaffee und Kuchen im ersten Stock. Anschließend startet um 14 Uhr eine Museumsführung über die Hintergründe des Eifel-Vulkanismus.
Danach kommen die Kinder zum Zuge. Im Keller können sie ab 15 Uhr große Keramik-Dinos bunt bemalen. Wenn diese trocken sind, werden Sie kurz lackiert und können dann mit nach Hause benommen werden
Den ganzen Tag bietet das Museumsteam ein Suchspiel in der Ausstellung an. Wer es erfolgreich beendet, darf sich einen schönen Edelstein aussuchen.
Als Höhepunkt werden Bruchstücke des Tschjeljabinsk-Meteoriten versteigert, der im Februar in Russland abgestürzt ist. red