Wagen Totalschaden, Fahrer unverletzt

Wagen Totalschaden, Fahrer unverletzt

Bernkastel-Kues. Ein seit drei Tagen 18 Jahre alter Mann aus einem Ort an der Mittelmosel, der schon ein Jahr im Rahmen des begleiteten Fahrens absolviert hat, befuhr am Neujahrstag, Donnerstag, 1. Januar, gegen 14.50 Uhr mit seinem 230 PS starken PKW die L 47 von Kues kommend in Richtung Lieser.

Laut Polizei war er wohl mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Hinter dem Kueser Stich, unmittelbar hinter der Kuppe, wollte er drei vor ihm fahrende Fahrzeuge überholen. Als er den ersten PKW überholt hatte, brach das Fahrzeug aus und schleuderte zwischen dem ersten und zweiten PKW durch. Danach stieß der Wagen gegen den hohen Bordstein am rechten Fahrbahnrand, hob von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Weinbergsmauer. Das Auto wurde dann zurückgeschleudert und blieb auf der Fahrbahnmitte auf dem Dach liegen. Während der Fahrer unverletzt blieb, hatte sein Wagen einen Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich auf 15 000 Euro. (red)/Foto: Polizei

Mehr von Volksfreund