Wagniskapital für den Mittelstand

Wagniskapital für den Mittelstand

TRIER. (red) Eine Belebung des Kapital-Beteiligungsgeschäftes verzeichnet die Venture-Capital Gesellschaft Region Trier, wie die Handwerkskammer Trier (HWK) als Mitgesellschafter feststellt. Das Jahresziel von sechs bis sieben Beteiligungen dürfte, so das Ergebnis der jüngsten Gesellschafterversammlung, erreicht werden.

Als regionale Ergänzung der Wirtschaftsförderung haben die beiden Wirtschaftskammern, die Sparkassen und Genossenschaftsbanken sowie die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz 2001 die Gesellschaft "Venture-Capital Region Trier" gegründet. Über Kapitalbeteiligungen werden innovative Vorhaben, wie beispielsweise die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen, aber auch beschäftigungsintensive Vorhaben durch die Dauerarbeitsplätze geschaffen beziehungsweise gesichert werden, gefördert.Auch eine Chance für Unternehmensnachfolgen

Nachdem in den vergangenen Jahren konjunkturbedingt nur wenige Anträge eingereicht wurden, konnte in der kürzlichen Gesellschafterversammlung eine deutliche Belebung festgestellt werden. Bereits vier Anträge, darunter auch aus dem Handwerk, wurden positiv vom Bewilligungsausschuss entschieden, weitere stehen an. Deshalb, so die Handwerkskammer Trier, dürfte das Jahresziel von sechs bis sieben regionalen Beteiligungen 2006 erreicht werden. Gefördert werden können dabei auch Unternehmensnachfolgen. Die Handwerkskammer Trier als Mitgesellschafter unterstützt interessierte Unternehmen in allen Fragen der Kapitalbeteiligung durch die Venture-Capital Gesellschaft Region Trier. Ansprechpartner sind die Betriebsberater der HWK unter Telefon: 0651/207-171.

Mehr von Volksfreund