Waldorfschule präsentiert sich

"Wie Kreativität, Ganzheitlichkeit, Freude am Lernen und Toleranz in ein staatlich anerkanntes Schulsystem integriert werden können", erfahren Eltern und Interessierte an den Informationsabenden der Freien Waldorfschule Saar-Hunsrück.

Nohfelden-Walhausen. (red) Die Waldorfschule Saar-Hunsrück in Walhausen ist eine überregionale Schule. Sie startet mit der ersten Klasse und führt die Kinder in einem festen Klassenverband und einem kindgerechten ganzheitlichen Pädagogikansatz bis hin zur Oberstufe.

Alle staatlichen Abschlüsse (seit 2007 auch das Abitur) werden angeboten. Die Informationsabende haben verschiedene Schwerpunkte, sodass es nach Aussage der Schule sinnvoll ist, jede einzelne Veranstaltung zu besuchen. Nach Lehrervorträgen und entstehenden Dialogen soll an jedem Abend die Welt der Waldorfpädagogik veranschaulicht werden. Diese Einblicke richten sich sowohl an Eltern der zukünftigen Erstklässler, als auch an alle interessierten Eltern von Einsteigern höherer Klassenstufen und finden im Musiksaal statt.

Die Termine: 13. Januar, 20 Uhr: Waldorfpädagogik Modul 1; 20. Januar, 20 Uhr: Modul 2; 27. Januar, 20 Uhr, Modul 3; 3. Februar, 20 Uhr: soziale, finanzielle und rechtliche Gestaltung der Waldorfschule. Infos: Waldorfschule Saar-Hunsrück, Telefon 06852/82599, oder www.waldorfschule- saar-hunsrueck.de.