Besonderer Brunnen : Wandern an der Viktoriaquelle

(red) Die Viktoriaquelle bei Heckenmüster liegt an der Wanderstrecke des Karl-Kaufmanns-Wegs, der vom Kölner Raum durch die Eifel nach Trier führt. Die Quelle war zur Römerzeit ein Heiligtum (mit Badebetrieb) und wurde Ende des 18. Jahrhunderts ausgegraben, weitere Ausgrabungen erfolgten 1966.

Die Quelle wurde 2016 weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt: Der französische Wissenschaftler Bernard Marty von der Universität Lothringen in Nancy gelang es, im Wasser der Viktoriaquelle das Gas Xenon nachzuweisen.  Das Edelgas sei 4,45 Milliarden Jahre alt und stamme aus der Zeit der Entstehung der Erde, hieß es damals.
  Foto: Ewald Schmitz