Wanderpokal ging an Kuseler

Bernkastel-Kues. (red) Bereits zum 23. Mal haben sich Fußballmannschaften der Schulen (Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung) zu einem Hallenfußballturnier in Bernkastel-Kues getroffen. Gastgeber war die Rosenberg-Schule. Gespielt wurde in zwei Gruppen: in einer etwas leistungsstärkeren Gruppe und in einer etwas leistungsschwächeren Gruppe. Nach der Begrüßung gab es ein Aufwärmprogramm, das von den Cheerleadern der Rosenberg Schule unterstützt wurde. Folgende Schulen nahmen am Turnier teil: Porta Nigra Schule Trier, Treverer Schule Trier, Maria Grünewald Schule Wittlich, St. Martin Schule Bitburg, Levana Schule Schweich, St. Martin Schule Düngenheim, Astrid Lindgren Schule Prüm sowie die Jakob-Muth Schule aus Kusel. Gewinner des Wanderpokals war in der Gruppe I die Mannschaft der Jakob Muth Schule aus Kusel, über den Wanderpokal in der Gruppe II freute sich die Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule aus Prüm. Die Schüler der Rosenberg Schule Bernkastel-Kues platzierten sich auf dem dritten Platz. Cheerleader machten Stimmung beim Spiel



Die Gesamtorganisation lag auch in diesem Jahr wieder in den Händen von Rolf-Peter Helferich von der gastgebenden Schule. Gesponsert wurde das Turnier von der Sparkasse Mittel-Mosel, die jeweils für die einzelnen Schulen ein Geldgeschenk überreichte, dem Landessportbund (Sachspende) und dem Behinderten-Sportverband (Geldgeschenk) sowie vom Sportgeschäft Polch, das mit Sach- und Trikotspenden das Turnier unterstützte. Mitorganisiert haben Günther Thiesen, der Kreisjugendleiter im Spielkreis Mosel, und Kajo Collmann vom TuS Kröv.