Wanderung im Zeichen der Sirona

Rhaunen. (red) Zu einer Wanderung auf den Spuren der keltisch-römischen Quellgöttin Sirona durch das Hahnenbachtal lädt die Tourist-Information Rhaunen für Samstag, 5. Mai, ein. Auf der Strecke erleben die Wanderer die Schätze aus Natur und Kultur, die das unberührte Bachtal zu bieten hat.

Unmittelbar über den unterirdischen Stollen und Weitungen des historischen Schieferbergwerks bei Bundenbach liegt auf felsigem Plateau die "Keltensiedlung Altburg", eine frühgeschichtliche Höhensiedlung aus dem zweiten und ersten Jahrhundert vor Christus. Auf dem langen und schmalen Felssporn gegenüber erhebt sich die Ruine der mittelalterlichen Schmidtburg. Die Wanderung führt in Rhaunen am sagenumwo genen Menhir Königsstein vorbei, der angeblich über dem Grab des Hunnenkönigs Attila steht. Vorbei am Sirona-Pavillon in Stipshausen, der Abgüsse der Göttin und des Apollo zeigt, geht es auch zu einer Edelsteinschleiferei. Zum Abschluss gibt es ein "Sirona-Mahl". Start ist um 8.30 Uhr am Sirona-Pavillon in Stipshausen. Die Wegstrecke beträgt rund 18 Kilometer. Anmeldung unter 06544/181-30 bis 27. April.