Warnschuss statt Streik an der Median-Klinik

Warnschuss statt Streik an der Median-Klinik

Wer heute zwischen 12 und 13 Uhr Menschen mit Plakaten und Bannern auf der Fußgängerbrücke am Kurgastzentrum sieht, wird Zeuge einer sogenannten aktiven Mittagspause. Anlass sind die Tarifverhandlungen für die Median-Kliniken in Bernkastel-Kues.

Die Gewerkschaft Verdi fordert für die etwa 700 Beschäftigten eine "angemessene prozentuelle Erhöhung der Entgelte", mindestens aber 200 Euro mehr Lohn monatlich. Da die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt hatten, wurden die Verhandlungen auf den 1. Oktober vertagt. Frank Hutmacher, Verhandlungsführer von Verdi: "Wir werden eine kleine Vorschau darauf geben, was passieren kann, wenn die Arbeitgeber weiterhin kein Angebot machen." Auch von Warnstreiks sei man nicht mehr weit entfernt. Für die Patienten hat die Aktion keine Auswirkungen. uq