Warum ist der Himmel blau?

Physikunterricht einmal anders: Fernsehmoderator Ralph Caspers erklärt Kindern und Erwachsenen im Rahmen der Eifel-Kulturtage zahlreiche optische Phänomene.

Hetzerath. Warum ist der Himmel blau, und welche Farbe gibt es im Regenbogen nicht? Die Wunderwelt des Sehens und des Lichts hat Fernsehmoderator Ralph Caspers im Rahmen der Eifel-Kulturtage 2016 im Hetzerather Bürgerhaus behandelt.
Und das auf sehr lebendige Weise: "Ich bin ein Performance-Künstler, und ihr macht mit", ruft er den 340 Besuchern zu, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche. Caspers gelingt es, ihnen Themen aus dem Biologie- und Physikbereich auf spielerische Art und Weise zu erklären. Mit Hilfe zahlreicher Kinder aus dem Publikum führt Caspers eine Menge optischer Phänomene vor, zum Beispiel, warum ein Löffel, der aus einem Glas Wasser herausschaut, so versetzt aussieht: Es sind die unterschiedlichen Geschwindigkeiten des Lichts im Wasser und in der Luft, erklärt er.

Die rote Paprika hat ihre Farbe, weil sie alle Anteile des weißen Lichts, das auf sie fällt, schluckt außer den roten Anteilen. Und Magenta kommt im Regenbogen nicht vor. Denn diese Farbe entsteht, indem man Blau und Rot mischt. "Und da im Regenbogen gelb dazwischen liegt, gibt es im Regenbogen kein Magenta."Pfeil wechselt die Richtung


Faszinierend ist auch der Pfeil, der nach rechts zeigt, mit einem Glas Wasser davor aber die Richtung ändert. "Das hätte ich nicht gedacht, dass das geht", staunt der elfjährige Lukas aus Hetzerath. Nils aus Kenn (12) gefällt der Fernsehmoderator auf der Bühne super. "Er erzählt alles sehr kindgerecht." Auch dem acht Jahre alten Eric aus Hetzerath gefällt der Trick mit dem Pfeil am besten. Ob er auch mal Lust hat, wie andere Kinder auf die Bühne zu gehen und bei einem Trick mitzuwirken? "Eigentlich nicht", scheut er zurück. Der zehnjährigen Paula haben die Experimente mit Lichtmischung per grüner, roter und blauer Glühlampe am besten gefallen.

Sie kennt Caspers aus der Fernsehsendung "Wissen Macht Ah!" Der auffallend lockere Caspers steht nicht nur während der Show im Mittelpunkt des Interesses. Schon während der Pause sitzt er am vorderen Rand der Bühne, umlagert von Dutzenden Jungen und Mädchen. Und dort sitzt er auch geduldig nach Ende seiner Show. Eine riesige Schlange von Jungen, Mädchen und ihren Eltern erstreckt sich durch den gesamten Zuschauerraum. Alle wollen ein Autogramm abholen oder sich mit dem 44-jährigen Moderator ein Selfie zu sichern - ein Fernsehstar zum Anfassen.
Und warum ist der Himmel blau? Es sind die vielen Teilchen in der Luft wie Staub die das Licht der Sonne zerstreuen, so dass nur blau ins Auge fällt, erklärt Caspers. Hätten Sie es gewusst? cst

Mehr von Volksfreund