Wasser bleibt knapp

MORBACH. (iro) Trotz des Regens der vergangenen Tagen bleibt in der Einheitsgemeinde Morbach das Wasser knapp. Die Wassersituation habe sich durch die geringen Regenfälle nicht verbessert. Deshalb, so geben Jürgen Schabbach von den Morbacher Gemeindewerken und Morbachs erster Beigeordneter Hans Jung bekannt,dass das Nutzungsrecht der Wasserversorgungsanlagen der Gemeinde weiter beschränkt bleibe.

Auch künftig darf kein Trinkwasser zur Bewässerung von Rasenflächen, Gartenanlagen, Sportplätzen und zum Autowaschen verwendet werden. Das Verbot gilt nicht für gewerbliche Waschanlagen. Durch die Einsicht der Verbraucher konnte, so teilen Schabbach und Jung mit, die tägliche Wasserabgabe auf einen vertretbaren Verbrauch reduziert werden.