1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wechsel im Kreistag Bernkastel-Wittlich bei AfD und ÖDP

Kommunalpoloitik : Ein Abschied und ein Tausch – Wechsel im Kreistag Bernkastel-Wittlich bei AfD und ÖDP

(will) Im Kreis Bernkastel-Wittlch hat sich die Besetzung mehrerer Ausschüsse und Beiräte geändert. Das hat gleich zwei Gründe: Ein Mitgliedder AfD hat den Kreistag verlassen, bei der ÖDP gab es einen Wechsel des Kreistagsmitglieds.

So hat Klaus Filz (bisher AfD) der Verwaltung mitgeteilt, dass er seine Mitgliedschaft in der Partei zum 30. September gekündigt habe. Zudem sei er, so seine Mitteilung, aus der Fraktion ausgetreten. Deshalb änderte sich zum 1. Oktober das Stärkeverhältnis der im Kreistag vertretenen politischen Gruppen. Bei CDU (15 Sitze), SPD (acht), Bündnis 90/Die Grünen (sechs), FWG (vier), FDP (vier), der Linken (eine) und der ÖDP (eine) änderte sich nichts, die AfD hat künftig zwei statt drei Stimmen.

Bei der ÖDP, die im Kreistag gemeinsam mit der Linken eine Fraktion bildet, hat indes das Kreistagsmitglied gewechselt: Nachdem Heide Weidemann aus persönlichen Gründen ihr Mandat niedergelegt hat, sitzt nun Johannes Schneider im Kreistag (siehe Info).

Brigitte Hoffmann nimmt künftig in den Ausschüssen die Sitze und Ämter von Klaus Filz an. Für Heide Weidemann rückt Johannes Schneider nach. Im Ausschuss für Umweltschutz und Abfallwirtschaft, in dem Schneider bereits Mitglied war, wird künftig Erik Hofmann sitzen, der von Markus Fries vertreten wird. . In der Mitgliederversammlung des Naturparks Saar-Hunsrück werden Vera Höfner (CDU) und Burkhard Graul (SPD) künftig von Edith Baumgart (CDU) und Brigitte Walser-Lieser (SPD) vertreten. Grund für die Wahl der beiden Vertreterinnen war, dass die novellierte Vereinssatzung vorsieht, dass die Landkreise und übrigen Mitglieder für ihre entsendeten Vertreter auch Stellvertreter benennen.