Wehrt Euch!

Dass sich die Finanzsituation der Stadt Bernkastel-Kues verbessert hat, ist erfreulich, rechtfertigt aber in keinster Weise, darüber nachzudenken, den Fremdenverkehrsbeitrag zu erhöhen oder anzupassen.

So die Aussage im TV vom 16. Dezember des Stadtbürgermeisters Wolfgang Port und Frank Hoffmann, Sprecher der CDU-Fraktion. Es ist nicht zu begreifen, kaum sprudelt die Gewerbesteuer wieder besser, schon wird über eine Erhöhung des Fremdenverkehrsbeitrages nachgedacht. Bei dieser Ankündigung durch Bürgermeister Port und Hoffmann hätte ein Aufschrei durch die Reihen der Stadtratsmitglieder gehen müssen, hauptsächlich der im Stadtrat vertretenen Gewerbetreibenden. Laut TV vom 16. Dezember war nichts zu hören. Es herrschte Friede, Freude, Eierkuchen im Stadtrat, vielleicht, weil es kurz vor Weihnachten war. Gewerbetreibende der Stadt Bernkastel-Kues, von Wehlen und Andel, wehrt Euch. Es reicht! Rudolf Dahm, Malermeister, Bernkastel-Kues