Weiber entmachten frommen UKW

TRABEN-TRARBACH. (sim) An Weiberdonnerstag gelten andere Gesetze: Es regieren Frohsinn, Ausgelassenheit und ein bisschen Frivolität: Auch in Traben-Trarbach hat das vermeintlich "schwache Geschlecht" die Herrschaft übernommen. Im Rathaus suchte VG-Chef Weisgerber geistlichen Beistand.

Frauenpower pur: Als die Möhnen, die lustigen Weiber vom KVTT und erstmals die feschen Lorettas den ehrwürdigen Sitzungssaal in Beschlag nahmen, mussten Stadtbürgermeisterin Heide Pönnighaus, bekanntlich selbst eine Powerfrau, und VG-Chef Ulrich K. Weisgerber (UKW) ihre vom Volk vorübergehend geliehene Macht abgeben. UKW, als Pastor verkleidet, konnte nur noch die Hände gen Himmel richten. Prinz Rainer, Prinzessin Alina und der "kleine Prinz" David mit "Ihrer Lieblichkeit" Prinzessin Annemarie eroberten die Macht ohne nennenswerte Gegenwehr: Es gibt halt Tage, da lassen sich die Mächtigen gerne auf der Nase rumtanzen.

Mehr von Volksfreund