1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Weihnachtsmarkt von Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach

Märkte : Weihnachtsmärkte locken an die Mosel

Bernkastel-Kues wirbt mit dem größten Adventskalender der Moselregion, während Traben-Trarbach seine Unterwelt öffnet. Ein Bus-Shuttle zwischen den Städten ist eingerichtet.

Glühweinduft liegt in der Luft, gebrannte Mandeln werden an den Ständen angeboten, und die historische Altstadt von Bernkastel-Kues leuchtet in festlichem Ambiente. Zum 41. Mal findet der Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues statt. Offiziell eröffnet wird er am Samstag, 24. November mit dem Besuch vom Nikolaus, der mit einer Kutsche zum Marktplatz fährt. Beim Auftakt mit von der Partie sind unter anderem die fünfte deutsche Glühweinkönigin Sarah Schmitt, der Kinderchor Wintricher Herrgottsspatzen und die Bläserjugend des Musikvereins Longkamp. Schon ab Freitag sind die Buden geöffnet.

Das Programm bietet viel Abwechslung – von Moselrundfahrten bis hin zu musikalischen Darbietungen. Höhepunkte sind  das traditionelle Fackelschwimmen am Samstag, 1. Dezember, und das Feuerwerk am Samstag, 22. Dezember. Nicht zu vergessen ist der größte Adventskalender der Moselregion. Täglich wird um 17.30 Uhr am Erker der Adler-Apotheke ein Adventskalendertürchen geöffnet. Dazu gibt es Lesungen und Musik.

An den weihnachtlichen Ständen  werden unter anderem Holzarbeiten, Lederwaren und Weihnachtsschmuck angeboten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Geöffnet ist der Markt montags bis donnerstags von 11 bis 19 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr. Am Totensonntag, 25. November, bleibt der Weihnachtsmarkt wegen gesetzlicher Vorgaben geschlossen.

Eine ganz spezielle Atmosphäre hat der Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach. Von diesem Freitag, 23. November, an führt er die Besucher in die Unterwelt Traben-Trarbachs – in die  Weinkeller unter der Jugendstilstadt. Wer Deko-Elemente für Zuhause oder Weihnachtsgeschenke für Verwandte sucht, kann dort fündig werden.

Besucher können an Führungen durch die Unterwelt und an Kulturveranstaltungen teilnehmen. In den verschiedenen Kellern und in der Lorettahalle gibt es nämlich Musik und  Lesungen. Angeboten werden beispielsweise das Kabarett „Malle-Diven – Ausgebrannt am Sommerstrand“ der Weibsbilder am Freitag, 21. Dezember, 20 Uhr, und das Konzert des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz am Sonntag, 9. Dezember, 17 Uhr, beides in der Lorettahalle. Die Schlittschuhbahn, auf der Curling und eine Modenschau auf Eis stattfinden, bietet Spaß für die ganze Familie.

Abgesehen vom Totensonntag, 25. November, an dem der Markt geschlossen ist, sind die Öffnungszeiten an jedem Wochenende ab dem 23. November freitags bis sonntags immer von 11 bis 21 Uhr. Zusätzlich ist er an den Donnerstagen, 20., 27. Dezember sowie  am Mittwoch, 26. Dezember, geöffnet. Das Ende des Mosel-Wein-Nachts-Marktes markiert der Dienstag, 1. Januar. Am Vortag ist ebenfalls geöffnet, aber nur von 11 bis 16 Uhr.

In diesem Jahr gibt es wieder einen Busshuttle, der zwischen den beiden Weihnachtsmärkten in Bernkastel-Kues und Traben-Trarbach verkehrt. An den ersten fünf Wochenenden können Besucher  jeweils samstags und sonntags außer am Totensonntag, bequem zwischen den beiden Städten an der Mittelmosel pendeln.
Der Preis pro Fahrt beträgt pro Passagier zwei Euro.