Wein, Kunst, Musik, Party! - Auf zur Weinprobe in Wittlich

Wein, Kunst, Musik, Party! - Auf zur Weinprobe in Wittlich

Winzer aus Wittlich und von der Mosel laden erstmals zu einer gemeinsamen Präsentation ihrer Erzeugnisse inmitten der Säubrennerstadt ein. Die Premiere mit Musik in der Casa Tony M. ist am Samstag vor der Bundestagswahl.

In Wittlich gibt es die legendäre Säubrennerweinprobe mit geladenen Gästen in der Synagoge und die Probe aller Wittlicher Winzer jeweils zum aktuellen Jahrgang im Casino. Jetzt hat Nummer Drei in der Casa Tony M. Premiere.
"Die Idee zu dieser Veranstaltung der Stiftung Stadt Wittlich ist an einem Abend in der Casa Tony M. - Brasserie Balthazar - natürlich bei einem Glas Wein - geboren worden", sagt Simone Röhr, Geschäftsführerin der Stiftung, die sich ein "lebendiges" Museum wünscht: mit allem vom Konzert über Workshops bis zum Vortrag. Jetzt wolle man eine mal etwas andere Weinprobe für alle anbieten, "die Lust haben, in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Munzlinger-Museums die vielen verschiedenen Weine der etablierten sowie aufstrebenden Winzer aus Wittlich und der Mosel zu probieren und die direkt mit den Erzeugern über die Weine fachsimpeln möchten."
Während Simone Röhr die Idee an die Wittlicher Winzer herangetragen hat, hat Chris Marmann aufgrund seiner guten Kontakte und regelmäßigen Treffen bei Weinproben an verschiedenen Orten oder Jahrgangsproben die drei Mosel-Winzer schnell für diese Veranstaltung begeistert. Chris Marmann: "Man muss anerkennen, dass das Verständnis der Winzer füreinander gewachsen ist - gerade was die jüngeren Generationen angeht. Ein gemeinsames Miteinander sorgt dafür, die Marke Wein und insbesondere den Riesling von der Mosel und aus Deutschland mehr und mehr erfolgreich voranzutreiben. Ich bin mir sicher, dass sich die Wittlicher und Mosel-Winzer trotz des Stresses der frühen Weinlese in diesem Jahr auf den gemeinsamen Abend in der CASA Tony M. freuen." Simone Röhr: "Es ist ein Experiment im Museum. Wir sind sehr gespannt auf den Abend und die Resonanz. Es wäre schön, wenn dieses Event im nächsten Jahr wiederholt werden könnte."
Der Künstler Tony Munzlinger hat dabei das Motiv des Weintrinkers sowie den Titel (siehe Info) für das Event ausgewählt. "Er findet die Idee wunderbar, auch wenn er selbst eher ein Freund ganz alter Moselweine ist, die in der Präsentation wohl eher nicht zur Verkostung angeboten werden", sagt Simone Röhr, und: "Auch die Musik an diesem Abend wäre gewiss nach seinem Geschmack, denn Chris Marmann wird unter anderem ein paar Lieblings-Jazzplatten von Tony Munzlinger auflegen." Besonders wichtig sei es dem Künstler, dass sich die Besucher seine Werke und die neue "Ausstellung in der Ausstellung" anschauen können. Simone Röhr: "Das Ambiente ist für die Weinprobe einmalig - Kunst mit exquisiter Dekobeleuchtung ins rechte Licht gerückt - in den Räumen der Alten Posthalterei Thurn und Taxis, einem prächtigen Barockbau aus den 1750er Jahren, der zwischen 2014 und 2016 aufwendig und mit viel Liebe restauriert wurde. Wenn man dann, beschwingt von Wein und Musik, die Bilder von Tony Munzlinger auf sich wirken lassen kann - das ist doch einmalig!"

Außerdem kann man die Winzer persönlich befragen und viel Wissenwertes über die Lagen und so weiter erfahren. Und was gibt es an Musik? Chris Marmann sagt: "Da kann von Jazz, Funk, Soul, Electronic, Reggae alles dabei sein. Da ich gerade von einem längeren Aufenthalt aus Puerto Rico zurückgekommen bin, könnte da auch Salsa mit einfließen. Aber grundsätzlich werde ich stilistisch mal schauen, wohin sich die Reise bewegt. Da wird improvisiert." Fabian Röhr dagegen wird sich in die Richtung "EDM - Electronic Dance Music" bewegen und etwas ruhigere Titel aus den Bereichen Progressive House, Tropical- und Deep-House, Chill- und Trapstep sowie aktuelle Hits aus den Pop-Charts zum Besten geben.
Und gibt es sonst noch etwas zum´Mosel-Lieser-Riesling zu sagen? Chris Marmann: "Die Rebsorte Riesling ist für mich dank der geografischen Lage an der Mosel, des Klimas und Terroirs sowie des Know Hows der Weinmacher einer der besten Weine der Welt. Leider ist sie nicht überall in gewohnter Spitzenqualität zu bekommen - so wie ich das in Puerto Rico schmerzlich erfahren musste."Extra: WINZER & WEINE IN DER CASA TONY M.

Keine Angst: So akrobatisch wie auf dem Bildmotiv zum Event wird nicht probiert werden müssen. Foto: (m_wil )


Die drei Wittlicher plus drei Moselwinzer stellen am Samstag, 23. September, ab 18.30 Uhr, ihre Weinkollektionen auf zwei Etagen im Museum vor. Bis 21 Uhr ist die Verkostung im Eintrittspreis enthalten. Es werden fünf bis sieben Weine pro Erzeuger angestellt. Die Brasserie Balthazar in der Alten Posthalterei im Erdgeschoss bietet dazu kulinarische Köstlichkeiten in Form eines "Flying Buffets" zum Verkauf an. Bei der anschließenden Weinparty mit elektronischer Musik von DJ Fabian Röhr und Schallplatten, die Chris Marmann auflegt, werden die Weine zum Verkauf angeboten. Mit dabei sind die Wittlicher Weingüter Axel Mertes, Johannes Lütticken und Losen-Bockstanz sowie die Weingüter von der Mosel Dr. Hermann (Erden), Max Ferd. Richter (Mülheim) und Günther Steinmetz (Brauneberg). Restkarten sind im Alten Rathaus (Kulturamt), Telefon 06571/14660 erhältlich. Sie kosten 20 Euro im Vorverkauf und 25 Euro an der Abendkasse.