Wein und viel Musik

PÜNDERICH. (red) Der Pündericher Jugendclub hat es wieder geschafft, hochkarätige Live-Gruppen für sich zu gewinnen und macht so seine Kultveranstaltungen, die "Band Invasion" am kommenden Freitag und den "Gritchesball" am Samstag, wieder einmal zu einem festen Termin.

Der Gritchesball bietet nicht nur Jugendlichen, sondern auch der etwas älteren Generation eine optimale Gelegenheit, sich von den Leistungen der Pündericher Jugend zu überzeugen und einen tollen Abend zu verbringen. Am Samstag, 28. Oktober, wird, wie schon in den beiden Vorjahren, die Tanz- und Partyband "Checkpoint 7" ihr breites Spektrum an alten und neuen Hits zum Besten geben. Neben diesem Programmpunkt dreht sich, was eigentlich der ursprüngliche Gedanke des Gritchesballs war, vieles um den Wein und den feucht-fröhlichen Ausklang der Weinlese. Der Freitag, 27. Oktober, steht ganz im Zeichen der Live-Musik. Die "Band Invasion", die bereits dreimal , mit hohen Besucherzahlen, sehr erfolgreich stattfand, bietet ein hervorragendes Forum für alternative Musik. Nach der deutschlandweit bekannten Band "muff potter" bemüht sich der Jugendclub Pünderich, den Besuchern ein attraktives Programm zu bieten. Nach den Gruppen "New Ways in Order", "Red Fuse", "Highfly" und "Springtime" wird diesmal die aufstrebende Band "Jupiter Jones" die Hauptattraktion des Abends sein. Die Musik der vier Jungs aus der Eifel und dem Saarland lässt niemanden kalt. Sie lädt ein zum Mitsingen und Tanzen und sich von dem mit Herz gespielten Emo-Rock treiben zu lassen.

Mehr von Volksfreund