WEINBAU

ENKIRCH. Die Triebe wachsen, und die Rebblüte lässt nicht mehr lang auf sich warten: Jetzt holt die Natur bei hochsommerlichen Temperaturen in Windeseile den Vegetationsrückstand aus dem kalten Monat Mai auf.

In den Weinbergen müssen nun die Triebe eingekürzt beziehungsweise nach oben gebunden werden. Unser Foto entstand in der Weinlage Enkircher Batterieberg, wo Rita Rink, Mariola Peraj und Vera Schnitzius fleißig arbeiten. (sim)/Foto: Winfried Simon

Mehr von Volksfreund