Weine fürs Herz

Wie gesund ist Wein? Diese Frage wird langsam zum Glaubenskrieg. Rotwein soll diese Wirkung haben. Vor wenigen Tagen machte die Meldung die Runde, dass französischer Rotwein das Herz besser schütze als Weine aus anderen Ländern.

Unsinn, lautete die Antwort der Deutschen Weinakademie. Die Aussage basiere alleine auf Untersuchungen im Reagenzglas. Was folgte, war eine Aufzählung von Faktoren, die ein Normalsterblicher allerdings nicht versteht. Das Fazit der Weinakademie ist aber deutlich: Alle seriösen Studien ergeben, dass Wein zwar im Vergleich mit anderen Alkoholika einen Vorteil in seiner gesundheitsfördernden Wirkung hat, dass aber kein signifikanter Unterschied zwischen den einzelnen Rebsorten festgestellt werden kann. Riesling, Weißburgunder, Müller-Thurgau sowie die Rotweine aus deutschen Landen haben nach Ansicht der Akademie eine ebenso große gesundheitsfördernde Wirkung wie die französischen Rotweine. In Maßen genossen, versteht sich.Clemens Beckmann