1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Weinfest der Mittelmosel gestartet

Brauchtum : Rebensaft und Rummel: Weinfest der Mittelmosel gestartet

Seit Donnerstagabend wird in Bernkastel-Kues das Weinfest der Mittelmosel gefeiert. Es ist mit bis zu 200.000 Besuchern das größte der Region. Hier ein Überblick.

Es herrschen besondere Parkregeln und verschärfte Sicherheitsvorkehrungen bei einer Großveranstaltung wie dem Weinfest der Mittelmosel in Bernkastel-Kues (der TV berichtete). Aber es  steht natürlich trotzdem im Vordergrund. Am Donnerstag hat die 70. Auflage begonnen. Bis einschließlich Dienstag (Kunsthandwerkermarkt und Familientag auf dem Rummelplatz) werden circa 200 000 Besucher in der Stadt erwartet.

Los ging es am Donnerstag um 17 Uhr, als die circa 40 Wein- und Imbissstände auf der 300 Meter langen Weinstraße am Gestade in Bernkastel-Kues öffneten. Um 18.30 Uhr erfolgte dann gleich der erste Höhepunkt: die Aktion „Moselblümchen trifft Winzerkittel“. Frauen in Winzertracht und Männer im Winzerkittel treffen sich auf dem Marktplatz und ziehen von dort auf die Weinstraße, wo gegen 19 Uhr die offizielle Eröffnung des Festes über die Bühne ging.

Der Freitag steht im Zeichen des festlichen Empfangs auf dem Marktplatz. Dort wird Mosella Kathrin I. verabschiedet und ihre Nachfolgerin, Kirsten I., gekrönt. Mit dabei sind viele Weinköniginnen und ihre Prinzessinnen aus anderen  Orten sowie viele Stadtweinköniginnen vergangener Jahre. Insgesamt werden es etwa 100 aktuelle und ehemalige Majestäten sein. Die Höhepunkte sind dann an den folgenden Tagen das Feuerwerkfestival am Samstagabend, 21 Uhr, und der große Festzug am Sonntag ab 14 Uhr.

Das Feuerwerk wird wie immer von der Burg Landshut und dem Bernkasteler Moselufer gezündet. Den Festzug gestalten knapp 90 Festwagen, Fußgruppen und Musikkapellen.

Foto: klaus kimmling (kik), klaus kimm

Einen wichtigen Stellenwert hat die Musik. Viele Kapellen treten gleich mehrfach auf. Viele davon sind Stammteilnehmer, die wegen der besonderen Atmosphäre kommen. Für sie sind die Auftritte die Höhepunkte im Jahreskalender.

Die großen und mehrstündigen Konzerte gehen von Donnerstag bis Montag auf dem Karlsbader Platz und auf dem Marktplatz über die Bühne. Dort sind BeToBe, Klangbild, Nobody`s Wife, De Zwiebels, Kontrollverlust, More than Wing meets Lothar Stadtfeld, Colour the Sky und Bob ist dein Onkel zu hören. Eine besondere Fangemeinde haben auch Leiendecker Bloas aus Trier mit ihrem Mundartrock.

Der Vergnügungspark und der Kunsthandwerkermarkt haben ihren Platz am Moselufer im Stadtteil Kues. Die offizielle Eröffnung ist am Freitag um 15.30 Uhr.

Besonders wichtig für die Verkehrsteilnehmer: Die Moselbrücke ist am Samstag von circa 19 Uhr bis Sonntagmorgen, 5 Uhr den Fußgängern vorbehalten.

Etwas anders als üblich sind auch die Parkregeln: Details gibt es hier.